Meminisse iuvat

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meminisse iuvat sind die Anfangsworte der Enzyklika des Papstes Pius XII. vom 14. Juli 1958 für den Frieden der Welt und die Freiheit der Kirche.

In diesem Schreiben spricht er seine Sorgen um die heutige gottferne Welt und die verfolgte Kirche aus. Er fordert die Christenheit auf, in einer Novene zum Feste Mariä Himmelfahrt sich dem Schutze der Gottesmutter anzuvertrauen.

Der Text des Schreibens

Meminisse iuvat (Wortlaut)

Siehe auch: Liste von Lehramtstexten

Weblinks

Meine Werkzeuge