Michaela-Josefa Hutt

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwester Michaela-Josefa Hutt ist eine im Allgäu lebende Eremitin, die zur Apostolischen Exarchie für katholische Ukrainer des byzantinischen Ritus in Deutschland gehört. [1]

Seit einigen Jahren setzt sich Schwester Michaela-Josefa Hutt für die Verehrung des kostbaren Blutes, wozu sie die Heilig-Blut-Bewegung ins Leben gerufen hat, in der Priester und Laien Mitglied werden können. [2] Daneben ist ihr die Verbreitung des Jesusgebets. [3] ein sehr wichtiges Anliegen. Sie lebt zurückgezogen, hält aber Exerzitien zum Jesusgebet und versucht, den Gläubigen geistliche Hilfen zu geben. Sie hat auch ein Buch über das Jesusgebet publiziert. [4] [5] Außerdem hat die Eremitin die "Gemeinschaft von der Verklärung unseres Herrn Jesus Christus" gegründet, um Gläubige zusammenzuführen, die das Jesusgebet pflegen wollen. Auf diesem Wege soll eine organisatorische Basis für Einkehrtage und Seminare geschaffen sowie örtliche Gebetsgruppen „Christus Pantokrator“ für Gleichgesinnte gegründet und unterstützt werden. [6]

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Heilung durch das Jesusgebet, Kisslegg 2005, Fe-Medien, ISBN 3-928929-81-X
  • Der heilige Seraphim von Sarow, Jestetten 2002, Miriam-Verlag, ISBN 978-3-87449-312-3
  • St. Judas Thaddäus. Der große Helfer in aussichtslosen Anliegen und gegen Depression und Verzweiflung, Kisslegg 2007, Fe-Medien, ISBN 978-3-939684-05-3

Einzelbelege

  1. Vgl. http://www.ukrainische-kirche.de/index.php?de_orden-2
  2. Vgl. http://www.adorare.de/blut.html
  3. Vgl. http://www.st-nikolaus-cobbenrode.de/Mystik.pdf
  4. Vgl. http://www.akapulko.de/dateien/RM_Eremiten.pdf
  5. Vgl. http://www.kirchenbote.de/downloads/dm_2009/28_06.osnabrueck_09.pdf
  6. Vgl. Broschüre von Michael-Josefa Hutt: Gemeinschaft von der Verklärung unseres Herrn Jesus Christus, Wolfegg-Alttann o. J., S. 34 f., 37ff.

Weblinks

Meine Werkzeuge