Nahrungslos lebende Personen

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „'''Nahrungslos lebende Personen''' sind Menschen, welche mehrere Jahre hindurch keine andere Speise zu sich nahmen, als die heilige Kommunion. Besonder…“)
 
K (typo)
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
Dr. Imbert-Goubeyre nennt im ''Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie'', von [[Adolphe Tanquery|Tanquery]]-Sternaux einige hervorragende Fälle (La stigmatisation, t. II, S. 183): Die heilige [[Angela von  Foligno]] nahm während zwölf Jahren keine Nahrung zu sich, die heilige [[Katharina von Siena]] ungefähr acht Jahre lang, die selige [[Elisabeth von Reute]] über fünfzehn Jahre, die heilige [[Lidwina von Schiedam]] achtundzwanzig Jahre, die selige [[Katharina von Racconigi]] zehn Jahre lang; [[Rosa Andriani]] achtundzwanzig Jahre ... [[Luise Lateau]] vierzehn Jahre lang.<ref>Tanquery-Sternaux, ''Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie'', Sociéte des Saint Jean Lévangeliste Desclée & Cie, Paris, Tornai (Belgien), Rom 1935, S. 1048-1049 (1104 + 32* Seiten; [[Imprimatur]] Tornaci, die 28. Januarii 1931 J. Blampain, Vic. Gen.).</ref>
 
Dr. Imbert-Goubeyre nennt im ''Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie'', von [[Adolphe Tanquery|Tanquery]]-Sternaux einige hervorragende Fälle (La stigmatisation, t. II, S. 183): Die heilige [[Angela von  Foligno]] nahm während zwölf Jahren keine Nahrung zu sich, die heilige [[Katharina von Siena]] ungefähr acht Jahre lang, die selige [[Elisabeth von Reute]] über fünfzehn Jahre, die heilige [[Lidwina von Schiedam]] achtundzwanzig Jahre, die selige [[Katharina von Racconigi]] zehn Jahre lang; [[Rosa Andriani]] achtundzwanzig Jahre ... [[Luise Lateau]] vierzehn Jahre lang.<ref>Tanquery-Sternaux, ''Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie'', Sociéte des Saint Jean Lévangeliste Desclée & Cie, Paris, Tornai (Belgien), Rom 1935, S. 1048-1049 (1104 + 32* Seiten; [[Imprimatur]] Tornaci, die 28. Januarii 1931 J. Blampain, Vic. Gen.).</ref>
  
Weitere Personen sind: Die selige [[Maria Grazia Tarallo]], verbrachte ihre letzten Lebensjahre ohne Nahrung. [[Nikolaus von Flüe]], lebte fast 20 Jahre bis zu seinem Heimgang von der heiligen [[Kommunion]]. <ref>[http://www.steyler.eu/svd/medien/zeitschriften/stadt_gottes_AT/2009/2009_01/Niklaus-von-Fluee.php Niklaus von Flühe. Der Schweizer Nationalheilige] von Albert Kappenthuler SVD</ref>
+
Weitere Personen sind: Die selige [[Maria Grazia Tarallo]], verbrachte ihre letzten Lebensjahre ohne Nahrung. [[Nikolaus von Flüe]], lebte fast 20 Jahre bis zu seinem Heimgang von der heiligen [[Kommunion]]. <ref>[http://www.steyler.eu/svd/medien/zeitschriften/stadt_gottes_AT/2009/2009_01/Niklaus-von-Fluee.php Niklaus von Flüe. Der Schweizer Nationalheilige] von Albert Kappenthuler SVD</ref>
  
 
Bei den Nachforschungen über Phänomene dieser Art, zeigt die [[Kirche]] grosse Strenge und fordert während längerer Zeit ununterbrochene Beaufsichtigung durch zahlreiche Zeugen, deren Scharfblick etwaige Betrügereien nicht entgehen würden ([[Benedikt XIV.]], op. cit. 1. IV, P. I, c. XXVII.). Sie haben zu untersuchen, ob die Enthaltung von Nahrung vollständig sei, sich also auf Getränke wie auf feste Nahrung erstrecke, ob sie andauere und ob die betreffende [[Person]] sich weiter ihren Beschäftigungen hingebe.<ref>Tanquery-Sternaux, ''Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie'', S. 1048-1049.</ref>
 
Bei den Nachforschungen über Phänomene dieser Art, zeigt die [[Kirche]] grosse Strenge und fordert während längerer Zeit ununterbrochene Beaufsichtigung durch zahlreiche Zeugen, deren Scharfblick etwaige Betrügereien nicht entgehen würden ([[Benedikt XIV.]], op. cit. 1. IV, P. I, c. XXVII.). Sie haben zu untersuchen, ob die Enthaltung von Nahrung vollständig sei, sich also auf Getränke wie auf feste Nahrung erstrecke, ob sie andauere und ob die betreffende [[Person]] sich weiter ihren Beschäftigungen hingebe.<ref>Tanquery-Sternaux, ''Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie'', S. 1048-1049.</ref>

Aktuelle Version vom 10. Juli 2018, 14:06 Uhr

Nahrungslos lebende Personen sind Menschen, welche mehrere Jahre hindurch keine andere Speise zu sich nahmen, als die heilige Kommunion. Besonders unter den Stigmatisierten gibt es solche Heilige.

Dr. Imbert-Goubeyre nennt im Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie, von Tanquery-Sternaux einige hervorragende Fälle (La stigmatisation, t. II, S. 183): Die heilige Angela von Foligno nahm während zwölf Jahren keine Nahrung zu sich, die heilige Katharina von Siena ungefähr acht Jahre lang, die selige Elisabeth von Reute über fünfzehn Jahre, die heilige Lidwina von Schiedam achtundzwanzig Jahre, die selige Katharina von Racconigi zehn Jahre lang; Rosa Andriani achtundzwanzig Jahre ... Luise Lateau vierzehn Jahre lang.[1]

Weitere Personen sind: Die selige Maria Grazia Tarallo, verbrachte ihre letzten Lebensjahre ohne Nahrung. Nikolaus von Flüe, lebte fast 20 Jahre bis zu seinem Heimgang von der heiligen Kommunion. [2]

Bei den Nachforschungen über Phänomene dieser Art, zeigt die Kirche grosse Strenge und fordert während längerer Zeit ununterbrochene Beaufsichtigung durch zahlreiche Zeugen, deren Scharfblick etwaige Betrügereien nicht entgehen würden (Benedikt XIV., op. cit. 1. IV, P. I, c. XXVII.). Sie haben zu untersuchen, ob die Enthaltung von Nahrung vollständig sei, sich also auf Getränke wie auf feste Nahrung erstrecke, ob sie andauere und ob die betreffende Person sich weiter ihren Beschäftigungen hingebe.[3]

Diesem Phänomen verwandt ist die Enthaltung vom Schlafe. So z. B. schlief der heilige Petrus von Alcantara nachts nur anderthalb Stunden, und das in einer Zeitdauer von vierzig Jahren. Die heilige Katharina von Ricci schlief jede Woche nur eine Stunde.[4]

siehe: Eucharistisches Wunder

[Bearbeiten] Anmerkungen

  1. Tanquery-Sternaux, Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie, Sociéte des Saint Jean Lévangeliste Desclée & Cie, Paris, Tornai (Belgien), Rom 1935, S. 1048-1049 (1104 + 32* Seiten; Imprimatur Tornaci, die 28. Januarii 1931 J. Blampain, Vic. Gen.).
  2. Niklaus von Flüe. Der Schweizer Nationalheilige von Albert Kappenthuler SVD
  3. Tanquery-Sternaux, Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie, S. 1048-1049.
  4. Tanquery-Sternaux, Grundriss der Aszetischen und mystischen Theologie, S. 1049.
Meine Werkzeuge