Nevers

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: UNIQ10b09c8a64e4b34a-geo-00000000-QINU

Hauptstadt des Nivernais, der Verwaltungssitz (Präfektur) des Départements Nièvre, der früheren Provinz Burgund. Die Stadt liegt südlich von Paris und hat ca. 43.000 Einwohner. Außer nach Lourdes pilgern viele Menschen auch nach Nevers, weil dort die Heilige Bernadette Soubirous unter dem Ordensnamen Marie-Bernard im Kloster St. Gildard lebte und ihr unverwester Leichnam seit 1925 in einer Kapelle der Klosterkirche in einem Reliquienschrein aus Glas und Bronze zu finden ist.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nevers hieß zu gallorämischen Zeiten Noviodunum, später dann Nebirnum. Durch archäologische Funde läßt sich die Wichtigkeit dieser Stadt schon zu früheren Zeiten belegen. Schon Gaius Julius Caesar unterhielt hier ein Nachschublager.

Bischofssitz wurde Nevers im ausgehenden fünften Jahrhundert.

Geographie

Nevers liegt dort am Ufer der Loire, wo diese mit dem Nièvre zusammenfließt.

Ritter und Dienerinnen von Bernadette

Nicht nur in Lourdes, sondern auch in Nevers, dem Ort in Frankreich, in dem die Heilige Bernadette im Kloster St. Gildard lebte, besteht die Möglichkeit als freiwilliger Helfer für die Pilger tätig zu sein.

Auch dorthin, wo sich der unverweste Leichnam der Bernadette Soubirous, deren Ordensname Marie-Bernard war, in der Klosterkirche befindet, strömen in jedem Jahr viele tausend Pilger für ein Gebet, aber auch auf der Suche nach Heilung und Besserung für ihr persönliches Anliegen.

Für Tätigkeiten wie den Empfang der Pilger, die Mitarbeit bei deren Betreuung und vieles andere, werden immer wieder Freiwillige gesucht.

Weblinks

Meine Werkzeuge