Ordine missae

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dekret Prot. Nr. 22/969
Ordine missae

der Ritenkongregation
über die Ordnung der Messfeier
6. April 1969

(Quelle: Nachkonziliare Dokumentation Nr. 19, S. 13 - lateinisch und deutsch)
Allgemeiner Hinweis: Die in der Kathpedia veröffentlichen Lehramtstexte dürfen nicht als offizielle Übersetzungen betrachtet werden, selbst wenn die Quellangaben dies vermuten ließen. Nur die Texte auf der Vatikanseite können als offiziell angesehen werden (Schreiben der Libreria Editrice Vaticana vom 21. Januar 2008).


Durch die Apostolische Konstitution Missale Romanum vom 3. April 1969 hat Papst Paul VI. die gemäß den Bestimmungen der "Konstitution über die Liturgie" erneuerte Ordnung der Meßfeier approbiert. Im besonderen Auftrag des Papstes führt die Ritenkongregation hiermit diese Ordnung der Meßfeier ein und ordnet an, daß sie ab 30. November dieses Jahres, dem l. Adventssonntag, in Kraft tritt.

Zusammen mit der Ordnung der Meßfeier wird die "Allgemeine Einführung" des Römischen Meßbuches veröffentlicht. Diese "Allgemeine Einführung" ersetzt folgende bisher im Römischen Meßbuch enthaltenen Teile: Allgemeine Rubriken, Ritus der Meßfeier mit einem oder mehreren Priestern, Verhalten bei besonderen Vorkommnissen. Die gleichfalls vom Papst approbierte Allgemeine Einführung des Römischen Meßbuches tritt auch ab 30. November zusammen mit der erneuerten Ordnung der Meßfeier in Kraft.

Alle entgegenstehenden Verfügungen sind hiermit aufgehoben.

Am Sitz der Ritenkongregation, Ostersonntag, den 6. April 1969

Kardinal Benno Gut
Präfekt der Ritenkongregation und Vorsitzender des "Consilium"
Ferdinand Antonelli

Titular-Erzbischof von Idicre Sekretär der Ritenkongregation
Meine Werkzeuge