Päpstlicher Rat für die Familie

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der päpstliche Rat für die Familie (lat.: Pontificium Consilium pro Familia) war ein Dikasterium der Römischen Kurie.

Es wurde durch Papst Johannes Paul II. am 9. Mai 1981 mit dem Motu proprio Familia a Deo instituta errichtet. Er löste damit das bereits 1973 von Papst Paul VI. errichtete Päpstliche Komitee für die Familie ab. Der Päpstliche Rat für die Familie ging am 15. August 2016 im Dikasterium für die Laien, die Familie und das Leben auf, das Papst Franziskus mit dem Motu proprio Sedula mater errichtete und seine Arbeit mit dem 1. September 2016 aufnahm.

Präsidenten

Päpstliche Schreiben

Johannes Paul II.

Franziskus

Weblinks

Meine Werkzeuge