Päpstlicher Rat zur Förderung der Neuevangelisierung

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Päpstlicher Rat zur Förderung der Neuevangelisierung nennt sich eine Behörde der Römischen Kurie des Heiligen Stuhls zur Förderung des Evangeliums, in den säkularisierten christlichen Traditionsgebieten. Er wurde am 21. September 2010 durch das Motu proprio Ubicumque et semper gegründet.

Die Aufgabe des Rates bestehe in der Förderung „einer neuen Evangelisierung in jenen Ländern, in denen die erste Verkündigung des Glaubens bereits erklungen ist und Kirchen alter Gründung gegenwärtig sind, die jedoch eine fortschreitende Säkularisierung der Gesellschaft und eine Art ‚Verfinsterung des Sinnes für Gott’ erleben; diese Länder bilden eine Herausforderung, angemessene Mittel zu finden, um die ewige Wahrheit des Evangeliums Christi neu vorzuschlagen,“ mit verstärkten Bemühungen um die Einheit der Christen. Der Päpstliche Rat soll "Reflexionen über das Thema der Neuevangelisierung fördern, sowie Formen und Instrumente zu ihrer Umsetzung ermitteln und unterstützen". Nach dem Motu proprio Sanctuarium in ecclesia vom 11. Februar 2017 durch Papst Franziskus, ist der Rat auch für die Wallfahrtsorte zuständig.[1]

Inhaltsverzeichnis

Ursprung

Der Rat wurde durch Papst Benedikt XVI. in der Vesper am 28. Juni 2010 bei einem Gottesdienst in der römischen Basilika Sankt Paul vor den Mauern angekündigt. Eine Delegation des Patriarchen von Konstantinopel war bei den Feierlichkeiten zum römischen Patronatsfest am Vorabend des Festes Petrus und Paulus anwesend. Der Rat wurde genau ein Jahr nach Abschluss des Paulusjahres angekündigt. Rino Fisichella in Rom. Mit seinen theologischen, archäologischen und künstlerischen Initiativen sei das Jahr nicht nur für die Kirche, sondern auch für die gesamte internationale Gemeinschaft unvergesslich gewesen, so Fisichella weiter. Er hob hervor, dass Papst Benedikt XVI. genau ein Jahr nach Abschluss des Themenjahres die Gründung des vatikanischen Neuevangelisierungsrats angekündigt habe. [2]

Der Rat richtet ab 31. Oktober 2011 ein Webportal namens Aleteia ein.

Präsident

Mitglieder

Weblinks

Anmerkungen

  1. Papst stärkt Rat für Neuevangelisierung Radio Vatikan am 1. April 2017
  2. so Rino Fisichella Domradio am 18. Februar 2011
Meine Werkzeuge