Paschalis I.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der hl. Paschalis I. (lat.; ital.: Pasquale I, frz. Pascal I, span. Pascual, engl. Paschal; der Österliche) war Papst von 817-824. Er war als Römer in der Lateran-Schule erzogen worden. Zur Zeit seiner Wahl zum Papst war er Abt des Klosters S. Stefano in der Nähe des Petersdoms. Die Beziehungen zum Kaiser Ludwig dem Frommen waren im ganzen gut. Den Nachfolger Lothar salbte der Papst 823 in Rom zum Kaiser. Der Papst ist in S. Prassede beerdigt. Sein Name wurde erst Ende des 16. Jh. von Cesare Baronius in das Heiligenverzeichnis eingefügt.

Siehe auch: Liste der deutsche Könige und Kaiser


Vorgänger
Stephan IV.
Papst
817-824
Nachfolger
Eugen II.