Predigtpreis

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Predigtpreis wird seit dem Jahr 2000 vom Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG in Bonn als ökumenische Auszeichnung für hervorragende Predigten vergeben. Er soll die Redekunst in den Kirchen fördern.

Ausgezeichnet wurden bislang u.a. der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch (Köln), der katholische Bischof Dr. Joachim Wanke, der Rhetorik-Professor Walter Jens (Tübingen), Schwester Isa Vermehren RSCJ (Bonn), der Theologe Dr. Jörg Zink (Stuttgart), der Schweizer Pfarrer Kurt Marti, der Professor für Systematische Theologie Dr. Eberhard Jüngel (Tübingen), der Pastoraltheologe und Homiletiker Prof. Dr. Rolf Zerfaß, der Waldenser Prof. Dr. Paolo Ricca (Rom), die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann, der katholische Religionspädagoge Dr. Thomas Meurer (Münster), der mennonitische Pfarrer Dr. Fernando Enns (Hamburg), Pfr.i.R. Hans Uwe Hüllweg (Münster), Pfarrerin Sylvia Bukowski (Wuppertal), der Dominikaner-Frater Manuel Merten (Walberberg), der methodistische Theologe Michael Putzke (Kassel) und die katholische Diplom-Theologin Vera Krause (Aachen).

Die zwölfköpfige ökumenisch besetzte Jury umfasst Theologinnen und Theologen sowie Publizisten. Sie steht unter dem Vorsitz von Oberkirchenrat Udo Hahn (Hannover), Medien und Publizistik-Referent der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).


Weblinks

Meine Werkzeuge