Priesterbewegung Corpus Christi

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Priesterbewegung Corpus Christi ist eine Gründung der seligen Mutter Teresa. Das erste Mitglied war Johannes Paul II. Es können ihr Weltpriester und Ordensleute angehören. Alle Priester der Bewegung sind zuerst ihrem Bischof oder Ordensobern unterstellt.

Inhaltsverzeichnis

Ziel

Das Ziel der Bewegung ist, das Evangelium treu zu leben in Einfachheit und Armut im Geiste, in Verbindung mit der Spiritualität und dem Charisma, das Gott der ganzen Welt durch Mutter Teresa gegeben hat.

Jesus am Kreuz sagte: «Mich dürstet». Als Priester sollen die Mitglieder diesen Ruf hören, um Seinen Durst nach Liebe und nach Seelen zu stillen, indem realisiert wird, dass man selber dürstet nach Seiner Liebe. Sie wollen das leben, indem sie sich ganz auf die Eucharistie zentrieren, die für sie Quelle und Höhepunkt des priesterlichen Lebens ist. Dabei wollen sich die Priester ganz in die Hände Mariens, der Mutter der Kirche und der Mutter der Priester, hineinbegeben.

In den einzelnen Ländern sollen ab und zu Treffen organisiert werden, damit ein Austausch untereinander stattfinden kann.

Geschichte

Im Rahmen von Exerzitien vom 26. März bis 1. April 2000 in Perth Amboy, New Jersey (USA), wurde der letzte Wunsch von Mutter Teresa, die Priesterbewegung «Corpus Christi», wiederbelebt und offiziell gegründet. Seither finden jährlich 1 bis 2x Exerzitien statt, um neue Interessenten in die Spiritualität von Mutter Teresa und ihrer Bewegung einzuführen.

Charakteristik

  • In der täglichen Zelebration des Heiligen Messeopfers und einer Stunde Eucharistischer Anbetung sollen die Priester das Zentrum ihres Lebens finden. Sie wachsen in der Liebe zu Jesus, indem sie sich so von Seiner Liebe ernähren.
  • Sie lieben besonders die Armen, sei es die materiell oder spirituell Armen, und versuchen in ihnen den leidenden und dürstenden Christus zu sehen und zu lieben.
  • Sie bemühen sich um einen einfachen Lebensstil, indem sie überflüssige Dinge weggeben.
  • Sie sollen den anderen Priestern der Bewegung eine Stütze und Hilfe sein und gegenseitig im geistigen Wachstum bestärken.
  • Als Mitglieder der Bewegung werden sie von einer Mutter-Teresa-Schwester «adoptiert» und auch sie «adoptieren» diese Schwester, indem sie täglich für sie beten.

Adressen

  • Schweiz: Corpus Christi Bewegung für Priester
    z. Hd. Pfr. Andreas Gschwind, CH-4106 Therwil
    E-Mail: and-veloce@bluewin.ch
  • Österreich: Monsignore Dr. Leo-M. Maasburg, Wien
    E-Mail: lmaasburg@missio.at

Medien

  • CD: Radio Horeb, Sendung Spiritualität, 16. Januar 2008, Orden stellen sich vor: Priesterbewegung Corpus Christi, (Die CD ist kostenlos – jedoch Spende erwünscht; sie kann hier unter diesen Angaben mit Adresse bestellt werden) oder Herunterladen (Download): 2008-01-16_sp.mp3 [1]

Weblinks

Meine Werkzeuge