Providentissima mater

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit der Bulle Providentissima mater, nach dem Incipit zitiert, setzte Papst Benedikt XV. an Pfingsten, dem 27. Mai 1917, ein neues Kirchenrecht, den Codex Iuris Canonici (CIC), in in Kraft (AAS 9/II [1917] 5-8). In einer Arbeit von wenigen Jahren, eingeleitet durch Papst Pius X., war es gelungen, das überlieferte Kirchenrecht, das einem wirren Korpus an Texten bildete, modern zu systematisieren. Der CIC trat am 19. Mai 1918 in Kraft.

Eine 1959 durch Papst Johannes XXIII. in Gang gesetzte Überarbeitung konnte 1983 abgeschlossen werden. Sie passte den CIC an die Ergebnisse des Zweiten Vatikanischen Konzils an.

Weblinks

Meine Werkzeuge