Rebecca St. James

Aus Kathpedia
Version vom 20. März 2018, 22:58 Uhr von Lambert (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rebecca St. James, Konzert in Oberhofen / Tirol / 21. Mai 06


Rebecca St. James (* 26. Juli 1977) in Sydney in Australien ist derzeit eine der besten christlichen Sängerinnen weltweit. Sie ist auch Autorin von mehreren Büchern.

Biografie

Rebecca St. James wurde als Rebecca Jean Smallbone in Australien geboren. Mit acht Jahren übersiedelte sie mit ihrer Familie der Arbeit des Vaters wegen nach Nashville, Tennessee, USA. Rebecca hat mit Daniel, Ben, Joel, Luke, Josh, Elizabeth sechs Geschwister. Sie ist Mitglied der First Baptist Church.

Zu den wichtigen Themen von Rebecca bei ihren Lieder gehören unter anderem das Thema "Wahre Liebe wartet", die Vergebung und natürlich der Glaube an Jesus Christus.

1991 veröffentlichte sie ihr erstes Album: "Refresh My Heart". Für ihr viertes Album "Pray" (1998) bekamm sie 2000 den Grammy-Award. Das letzte Album "If I Had One Chance To Tell You Something" erschien 2005.

Werke

Singles

Wait For Me / Song Of Love (2003)

Yes I Believe In God (1999)

God (The Single) (1996)

Extended Play Remixes (1995)

Prayers & Worship (1995)

Video/DVDs

Alben

If I Had One Chance To Tell You Something (2005)

Live Worship: Blessed Be Your Name (2004)

Wait For Me: The Best From Rebecca St. James (2003)

Worship God (2002)

Transform (2000)

Pray (1998)

Christmas (1997)

God (1996)

Rebecca St. James (1994)

Refresh My Heart (1991)


Worship God (Collector Series) (DVD, 2002) No Secrets (VHS, 1999)

Bücher

SHE (Teens Version) (2005)

SHE: Safe, Healthy, Empowered - The Woman You're Made To Be (2004)

Warte auf mich (deutschsprachige Ausgabe, 2003)

Wait For Me - Journal: Thoughts for My Future Husband (2002)

Wait for Me: Rediscovering the Joy of Purity in Romance (2002)

You're the Voice: 40 More Days With God (1997)

40 Days With God: A Devotional Journey (1996/2001)

Weblinks

Meine Werkzeuge