Reiner Schuhenn

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reiner Schuhenn (* 2. Februar 1962) in Weingarten in Baden-Württemberg) ist ein deutscher Kirchenmusiker und Hochschullehrer.

Biografie

Reiner Schuhenn studierte zunächst Schulmusik und Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, später an der Universität Stuttgart Germanistik und Philosophie. Als Erweiterung zum Kirchenmusikstudium belegte er an der Musikuniversität in Wien das Fach Dirigieren in der Kapellmeisterklasse von Otmar Suitner und das Konzertfach Orgel bei Peter Planyavsky.

Sein erster Wirkungsort war Ravensburg, wo er bis 1994 als Kantor und Leiter des Oberschwäbischen Kammerorchesters tätig war. Parallel wirkte er als Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten. 1994 wurde Schuhenn zum Diözesan Kirchenmusikreferenten des Bistums Essen ernannt. Die Leitung des Essener Domchores übte er von 1997 bis zum Jahr 2000 aus. In dieser Zeit hatte er auch einen Lehrauftrag an der Essener Folkwang Hochschule. Die Berufung zum Professor für Chor und Orchesterleitung an die Hochschule für Musik und Tanz in Köln erfolgte 1999. Bis 2007 war er Prodekan, danach bis 2009 Dekan des Fachbereichs 1: Dirigieren, Kirchenmusik, Klavier, Tonsatz, Neue Musik und Komposition. Im März 2009 wurde er zum Rektor der Kölner Musikhochschule gewählt. Von 2010 bis 2012 war er Sprecher der Landesrektorenkonferenz der Kunst- und Musikhochschulen Nordrhein-Westfalens und seit 2011 stellvertretender Vorsitzender der Rektorenkonferenz der Musikhochschulen Deutschlands. Zusätzlich zu seiner Dozententätigkeit in Köln ist er Leiter des von ihm wiedergegründeten Madrigalchors der Kölner Hochschule. Seit 2003 ist Schuhenn außerdem Leiter des "Figuralchors Bonn". Mit weiteren Tätigkeiten wie Jurytätigkeiten bei Wettbewerben, Gastdirigate sowie Rundfunk- und Fernsehaufnahmen unter anderen mit dem ORF, SWR, WDR und ZDF setzte er Akzente. Dabei präsentierte er vor allem Musik zeitgenössischer Komponisten.

Seit 2004 ist Schuhenn Redaktionsbeirat der Zeitschrift Musica sacra und seit 2006 Vizepräsident des Allgemeinen Cäcilienverbandes für Deutschland. Ende 2007 berief ihn das Präsidium des Deutschen Musikrats in den Beirat des Deutschen Chorwettbewerbs. Seit 1992 übte er auch das Amt des Orgelsachverständigen aus, zunächst im Bistum Rottenburg-Stuttgart dann im Bistum Essen, seit 1999 im Erzbistum Köln.

Veröffentlichungen

Schuhenn ist Herausgeber und Mitherausgeber von Publikationen wie dem

  • Kölner Chorbuchs, erschienen im Carus-Verlag.
  • Biografie über Franz Schmidt, erschienen im Verlag Doblinger Wien.
  • Bande II "Ensembleleitung" im Kompendium "Basiswissen Kirchenmusik", veröffentlicht im Carus Verlag.
  • Als koordinierender Mitherausgeber im Carus Verlag: "Chorbuch a tre".

Siehe auch: Kirchenmusiker in Deutschland

Meine Werkzeuge