Rubrik

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rubriken (vom lateinischen "ruber" = rot) sind die kirchlichen Vorschriften für den Vollzug der liturgischen Funktionen. Sie werden so genannt, weil sie in den liturgischen Büchern rot gedruckt sind. Sie werden von der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung herausgegeben. Der allgemeine Sprachgebrauch, der unter "Rubrik" eine Texteinheit unter einer Überschrift versteht, ist dem kirchlichen Sprachgebrauch entlehnt.

Die sehr formalistische, genaueste Befolgung der liturgischen Rubriken wird abwertend Rubrizismus genannt.

Päpstliches

Pius V.

  • 1568 Allgemeine Rubriken (Rubricae generales) des Römischen Breviers.
  • 1570 Allgemeine Rubriken des Römischen Missale.

Sixtus V.

  • 22. Januar 1588 Konstitition "Immensa" Errichtung der Ritenkongregation zur amtlichen Überwachung und Auslegung der Rubriken. Die (überholte) Sammlung ihrer Anordnungen: Decr. authentica (1898-1927).

Pius X.

  • 1914 Hinzufügungen und Veränderungen (Additiones et Variationes) der Rubriken des Breviers.

Benedikt XV.

  • 1920 Hinzufügungen und Veränderungen der Rubriken des Missale.

Pius XI.

  • Neuausgabe der (Decr. authentica: 1898-1927) liturgischen Bücher durch die (1930 gegründete) historische Sektion der Ritenkongregation.

Pius XII.

Johannes XXIII.
(über die folgenden Rubrikenschreiben ("Codex Rubricarum") in der AAS 52 [1960] 593-740: Die Herder-Korresspondenz gibt eine Skizze der neuesten liturgischen Reformen durch einen Fachmann):

  • 1) 25. Juli 1960 Motu proprio] Rubricarum instructum Die neuen Rubriken des Breviers und des Missale werden approbiert AAS 52 [1960] 593-595.
  • 2) 26. Juli 1960 Ritenkongregation: Dekret "Novum rubricarum" wodurch der Codex der neuen Rubriken des römischen Breviers und des Missale promulgiert werden (596).
  • 3) Die Rubriken des römischen Breviers et Missale (S. 597-685). Dieser Hauptteil von 530 Nummern ist der wichtigste; er besteht aus drei Abschnitten: Allgemeine Rubriken - Allgemeine Rubriken des Römischen Breviers - Allgemeine Rubriken des Römischen Missale.
  • 4) Kalender des römischen Breviers und des Missale (S. 686-698) mit Tabellen der liturgischen Tage.
  • 5) Veränderungen im römischen Brevier und Missale bezüglich der Normen des neuen Rubrikencodex (706-721).
  • 6) Veränderungen in Martyrologium Romanum (722-729).
  • 7) 26. Juli 1960 Ritenkongregation: Deklaration über die Verwendung der neuen Rubriken in den einzelnen Kalendarien ab 1. Januar 1961 (730-731).
  • 8) 26. Juli 1960 Ritenkongregation: Ordnung für die Editoren der liturgischen Bücher, welche beim römischen Brevier und Missale den neuen Rubrikencodex beachten sollen (732-734).
  • 9) Index (735-740).
  • 23. Juni 1962 Dekret Novo rubricarum corpore des Missale Romanum (das die verbindliche Grundlage für die Feier der außerordentlichen Form des römischen Ritus darstellt).

Paul VI.

Weblinks

Meine Werkzeuge