Sakrileg

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Sakrileg, Gottesraub, schwerer Verstoß gegen etwas Heiliges. Sakrileg (von latein: sacrilegium = Tempelraub; aus sacer = heilig + legere = stehlen, auslesen). Darunter fällt zum Beispiel in manchen Religionen die Entweihung heiligen Bodens oder heiliger Sachen durch Raub, Schändung oder Missbrauch, aber auch ein Angriff auf geweihte Personen. In der katholischen Kirche ist ein Sakrileg ein Verstoß gegen die Heiligkeit und Gegenwart Gottes in den Sakramenten. Auch ein Verstoß gegen die liturgische Ordnung der Kirche kann als Sakrileg betrachtet werden.
  • Sakrileg ist auch der deutsche Titel des Romans "The Da Vinci Code" des US-Amerikaners Dan Brown. Verfilmung ab 18. Mai 2006 in den deutschen Kinos (mit Tom Hanks und Audrey Tatou).
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.
Meine Werkzeuge