Schott-Messbuch

Aus Kathpedia
Version vom 13. Dezember 2008, 21:39 Uhr von Reto (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Schott-Messbuch ist ein Messbuch für Laien.

Die erste Version von 1884 trug den Titel "Das Meßbuch der heiligen Kirche (Missale Romanum) lateinisch und deutsch, mit liturgischen Erklärungen für Laien, bearbeitet von P. Anselm Schott". Pater Anselm gehörte seit 1873 der Beuroner Benediktinerkongregation an.

P. Anselm war Benediktiner von Beuron, in das er 1873 eingetreten war. Die letzte Auflage seines Messbuches erschien im Jahr 1966. Neuere Ausgaben verwenden den deutschsprachigen kirchenamtlichen Text. Seit 1980 erscheint der "Schott" in drei Bänden für den Sonntags-Schott und zwei Bänden für den Wochentags-Schott, d.h. je ein Band pro Lesejahr. Seit Beginn wird der "Schott" vom Herder Verlag herausgegeben.

Meine Werkzeuge