Sophia von Rom

Aus Kathpedia
Version vom 15. Mai 2018, 09:17 Uhr von Asteriscus (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sophie von Rom (Gedenktag am 15. Mai, kalte Sophie) erlitt als junge Frau, wahrscheinlich in der Christenverfolgung unter Diokletian, den Märtertod.

Reliquien der Heiligen Sophie von Rom wurden in der Kirche SS. Silvestro e Martino ai Monti verehrt, gelangten teilweise im 8. Jh. jedoch nach Eschau im Elsaß. In der Verehrung des Volkes fließen die unterschiedlichen Traditionsstränge (vgl. Sophia) zu einer einheitlichen Legende zusammen.

Patronate

Sophia von Rom ist Patronin folgender "Stichwörter"

  • Natur
für Wachsen der Feldfrüchte
  • Katastrophen
gegen Spätfröste

Orte, die mit Sophia von Rom in Verbindung stehen

  • Rom
  • Eschau im Elsass

Bauernnregeln

  • Sophia ist - v. a. in Süddeutschland - die Letzte in der Reihe der Eisheiligen, die "kalte Sophie".
"Kalte Sophie wird sie genannt, / denn oft kommt sie mit Kälte dahergerannt!"
"Sophie man die Kalte nennt, / weil sie gern kalt' Wetter bringt."
"Vor Nachtfrost bist Du sicher nicht, bis Sophie vorrüber ist."
"Vor Bonifaz kein Sommer, nach der Sophie kein Frost."
"Pankrazi, Servazi, Bonifazi / sind drei frostige Bazi / und am Schluss fehlt nie / die kalte Sophie."
"Oft hat Sophie Frost gebracht / und manche Pflanze tot gemacht."
"Die kalt' Sophie, die bringt zum Schluss, / ganz gern noch einen Regenguss."
"Kalte Sophie sät Lein, / zu gutem Gedeihn."
Meine Werkzeuge