Stefan Heße

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefan Heße im Jahr 2014

Stefan Heße (Dr.; * 7. August 1966 in Köln) ist Erzbischof von Hamburg.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Stefan Heße wurde in eine Bäckerfamilie geboren. Er wuchs in Köln-Junkersdorf auf und absolvierte das Abitur am Georg-Büchner-Gymnasium in Köln-Weiden im Jahre 1986. Er studierte Philosophie und Theologie in Bonn und Regensburg. Am 17. Juni 1993 empfing er im Hohen Dom zu Köln durch Erzbischof Joachim Kardinal Meisner die Priesterweihe. Anschließend war er Kaplan in St. Remigius in Bergheim an der Erft. 1997 wurde er Repetent am Erzbischöflichen Theologenkonvikt Collegium Albertinum in Bonn. Im Jahre 2001 promovierte Stefan Heße an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar zum Doktor der Theologie mit einer Arbeit über die Theologie der Berufung bei Hans Urs von Balthasar unter dem Titel Vom Ruf zur Rufung.

Seit 2003 arbeitete er im Generalvikariat des Erzbistums Köln, zunächst als Abteilungsleiter in der Hauptabteilung Seelsorge-Personal, deren Leitung er am 1. Januar 2006 bis zum 15. März 2012 übernahm. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 28. Oktober 2005 zum Kaplan Seiner Heiligkeit. Seit 1. Mai 2006 war er auch stellvertretender Generalvikar. Im gleichen Jahr wurde er Diözesanbeauftragter für Hörfunk und Fernsehen. Papst Benedikt XVI. verlieh ihm den Titel Päpstlicher Ehrenprälat am 15. Juni 2010. Am 11. September 2011 wurde er in das Kölner Domkapitel als Residierender Domkapitular berufen.

Am 16. März 2012 berief Joachim Kardinal Meisner Prälat Dr. Heße zu seinem Generalvikar. Heße löste damit Dr. Dominikus Schwaderlapp ab, der Weihbischof in Köln wurde.[1] Ebenfalls bekleidete er das Amt des Ökonoms des Erzbistums und des Moderators der Kurie. Am 28. Februar 2014 wurde er nach der Emeritierung von Kardinal Meisner Diözesanadministrator des Erzbistums Köln, das er in der Vakanz leitete. Bei der Amtseinführung des neuen Erzbischofs von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki, am 20. September 2014 ernannte der Kardinal ihn erneut zum Generalvikar.

Erzbischof

Am 26. Januar 2015 wurde Dr. Stefan Heße von Papst Franziskus zum Erzbischof von Hamburg ernannt. Die Amtseinführung und Bischofsweihe erfolgte am 14. März im Hamburger St.-Marien-Dom durch den Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode. Mitkonsekratoren waren Kardinal Rainer Maria Woelki aus Köln und der Hamburger Weihbischof Norbert Werbs.[2]

Die Deutsche Bischofskonferenz wählte Erzbischof Dr. Stefan Heße bei Ihrer Herbstvollversammlung im September 2015 zu ihrem Sonderbeauftragten für Flüchtlingsfragen und zum Mitglied der Kommission für Wissenschaft und Kultur sowie der Migrationskommission.[3] Am 21. September 2016 wurde er in der Deutschen Bischofskonferenz zum Leiter der Migrationskommission gewählt.[4] Er ist seit November 2016 Geistlicher Assistent des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.[5]

Werke

Weblinks


Vorgänger
Werner Thissen
‡ Erzbischof von Hamburg
Seit 2015
Nachfolger
---

Anmerkungen

  1. Generalvikar Dr. Stefan Heße auf der Seite des Kölner Doms
  2. 
Papst ernennt Stefan Heße zum neuen Erzbischof von Hamburg Kath.net am 26. Januar 2015
  3. dbk.de - Pressebericht zum Abschluss der Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz 2015, Nr. 15.
  4. Deutsche Bischofskonferenz ordnet Zuständigkeiten neu Kath.net am 22 September 2016.
  5. Stabwechsel beim ZdK: Heße folgt Fürst Katholisch.de am 15. November 2016.
Meine Werkzeuge