Stephan E. Müller

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephan Ernst Müller (Prof. Dr.; * 28. Februar 1950 in Frankfurt am Main) ist emeritierter Professor für Moraltheologie.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Stephan Ernst Müller studierte Philosophie und Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen, der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und empfing am 15. Februar 1975 in Mainz die Priesterweihe. Dann war er zunächst zwei Jahre als Kaplan in Gießen tätig, übernahm anschließend für fünf Jahre eine Stelle als Religionslehrer in Bad Nauheim. Danach war er von 1982 bis 1987 als Subregens und Ökonom im Mainzer Priesterseminar tätig Von 1988 bis 1989 hielt er Vorlesungen in Moraltheologie am Bischöflichen Seminar für Gemeindepastoral und Religionspädagogik in Mainz. Von Anfang 1995-1996 lehrte er Moraltheologie am Philosophisch-Theologischen Studium in Erfurt.[1] Nach seinem Habilitationsstudium 1996 vertrat er den Lehrstuhl bei der Universität in Würzburg und war ab 1999 ordentlicher Professor am Lehrstuhl für Moraltheologie an der Theologischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, welchen er bis zu seiner Emeritierung nach dem Sommersemester 2015 innehatte. In dieser Zeit war er nebenamtlich als Seelsorger in den Pfarrgemeinden von Tagmersheim und Rögling tätig.[2]

In den Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem wurde er im Jahre 2005 investiert und ist seit 2012 Prior der Komturei Eichstätt. Ab Mai 2018 hielt er den Katechistenkurs über das Neue Testament bei Radio Horeb.

Werke (Auswahl)

Weblinks

Anmerkungen

  1. aus der deutschen Wikipedia, abgerufen am 31. Januar 2020
  2. Abschiedsvorlesung Prof. Dr. Stephan E. Müller /www.ku.de am 8. Juli 2015
Meine Werkzeuge