Stephan IX.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Papst Stephan IX. (X.)*, konsekriert 3. August 1057, gest. 29. März 1058 in Florenz, bislang letzter dieses Namens, war Graf Friedrich d'Ardenne, aus dem lothringischen Reichsadel. Obwohl von Viktor II. zum Kardinalpriester von S. Crisogono ernannt, wurde er am 24. Juni 1056 zum Abt von Monte Cassino (und blieb es auch als Papst). Er gehörte zu den Gefolgsleuten Leo IX., relativierte aber dessen reichsfreundliche Politik. Er gehörte zuvor auch zur Delegation, die 1054 das Schisma mit der Ostkirche vollzog.


Vorgänger
Viktor II.
Papst
1057-1058
Nachfolger
Nikolaus II.