Die Tagespost

Aus Kathpedia
(Weitergeleitet von Tagespost)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Printausgabe

Die Tagespost, vormals Deutsche Tagespost, ist die einzige überregionale katholische Tageszeitung im deutschen Sprachraum. Gegründet wurde sie von Johann Wilhelm Naumann und erschien erstmals am 28. August 1948. Sie enthält die Rubriken Kirche aktuell, Politik, Feuilleton und Wirtschaftliches. Patron der Zeitung ist das Heiligste Herz Jesu.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Logo der Online-Ausgabe

Nach ihrer Gründung am 28. August 1948 erschien die Zeitung unter dem Namen Augsburger Tagespost. 1950/1951 stand das Blatt vor dem Aus, fand jedoch einen Verleger in Regensburg, wohin die Zeitung ihren Sitz verlegte. Schließlich zog sie 1955 nach Würzburg, wo heute ihr Sitz ist. Während andere katholische Tageszeitungen im Laufe des 20. Jahrhunderts ihr Erscheinen einstellen mussten, konnte die Tagespost mit einem großen Leserkreis ihren Platz in der Presselandschaft behaupten. Ihr Auflagenhoch war im Jahr 1978, seither gingen die Abonnementzahlen stetig zurück. Der 16 Jahre andauernde Auflagenschwund konnte 2017 gestoppt werden. Die Auflage betrug im Jahr 2018 etwa 9.000 Exemplare. Ab Januar 2018 stieg die Auflage der Zeitung um 20 %. Die Leserschaft ist über den deutschsprachigen Kernbereich hinaus weltweit zu finden.

Die Tagespost ist neben der Printausgabe auch als Online-Ausgabe erhältlich. Sie erscheint seit 2018 einmal pro Woche in Würzburg (Deutschland) mit deutlich vergrößerter Seitenumfang als vorher.[2] Bis Ende 2017 erschien sie dienstags, donnerstags und samstags. Die Samstagsausgabe erschien mit leichten Veränderungen auch als wöchentliche Allgemeine Sonntagszeitung.

Herausgeber und Chefredakteure

  • Johann Wilhelm Naumann, von 1948 bis 1956 Herausgeber und Chefredakteur.
  • Prof. Dr. Heinrich Wilhelm Naumann war seit 1973 Herausgeber der Tagespost in Würzburg. Er starb am 27. Juni 2001 in seinem 69. Lebensjahr. Naumann hatte Medizin studiert, war von Beruf Arzt und lehrte seit 1976 an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er hatte die Verlagsleitung von seinem Vater übernommen.
  • Ferdinand Römer, von 1955 bis 1998 Chefredakteur.
  • Prof. Dr. Theodor Herr, von 1988 bis 2000 Herausgeber.
  • Domkapitular Lic. theol. Prälat Günter Putz ist seit 2000 Herausgeber.
  • Guido Horst, von 1998 bis 2006 Chefredakteur.
  • Markus Reder, von 2006 bis 2016 Chefredakteur und Geschäftsführer des Johann Wilhelm Naumann Verlags.
  • Oliver Maksan, von 2016 bis 2021 Chefredakteur und Geschäftsführer.
  • Guido Horst Chefredakteur ab Juli 2021[3]

Theologische Beiräte sind: Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Prof. Dr. Karl-Heinz Menke, Prof. Dr. Christoph Binninger, Prof. Dr. Christoph Ohly.

Autoren

Nachfolgend eine Auswahl von Autoren der Tagespost (Stand 2021):

Lobende Worte

  • Benedikt XVI.: "Die Tagespost ist unverzichtbar! Gut, dass es sie gibt." und "Ich wünsche mir, dass die katholische Stimme gehört wird".
  • Robert Spaemann: "Es gibt nichts Vergleichbares. Ihre römische Berichterstattung ist die einzig zuverlässige."
  • Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz: "Texte - die den Fallschirm öffnen: Die Tagespost."
  • Karl Wallner: "Das klar katholische Profil der Tagespost ist erfrischend." (aus: Flyer der Tagespost, Mitte November 2018).

Die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik

Im Herbst 2019 errichtete Papst em. Benedikt XVI. "Die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik". Die Stiftung wird die katholische Medienarbeit durch kurzfristige Projektfinanzierungen und strategische Investitionen fördern und ausbauen. Konkret möchte die Stiftung für das Jahr 2020 rund 450.000 Euro für Medien- und Bildungsprojekte einsammeln und bereitstellen. Mit diesen Mitteln ermöglicht sie beispielsweise Volontären ein medienübergreifendes, internationales Volontariat, Digitalprojekte an der Schnittstelle von Suchmaschinenoptimierung und Neuevangelisierung sowie Hintergrundberichte und Recherchen zu Lebensschutz und Bioethik.[4] Die Gesellschaft Katholischer Publizisten zeigte sich verwundert darüber, dass so erhebliche finanzielle Mittel am ifp – und damit an der Deutschen Bischofskonferenz vorbei (vgl.) – einem einzelnen Medium anvertraut würden. Der Medienbischof Gebhard Fürst sieht keine Notwendigkeit für eine zweite katholische Journalistenschule in Deutschland.[5]

Adresse

Johann Wilhelm Naumann Verlag GmbH
Dominikanerplatz 8
D-97070 Würzburg

Tel.: 0931/30863-0
Fax: 0931/30863-33
E-Mail: info[at]die-tagespost.de

Weblinks

Anmerkungen

  1. Standpunktsendung bei Radio Horeb, Sabine Böhler im Interview mit Oliver Maksan und Guido Horst am Sonntag, den 9. September 2018 zum 70. Geburtstag der Zeitung "Die Tagespost"
  2. Die Tagespost erfindet sich neu papsttreuerblog.de/ am 8. Dezember 2017
  3. Katholische Wochenzeitung "Die Tagespost" bekommt neuen Chefredakteur Katholisch.de am 30. Juni 2021
  4. https://de.catholicnewsagency.com/story/zdk-prasident-kritisiert-scharf-agierende-kirchliche-medien-die-tagespost-wehrt-sich-5509 "Versuch, mundtot zu machen": Katholische Zeitung zu Vorwürfen von ZdK-Präsident Sternberg, Papst emeritus Benedikt XVI. gründet "Tagespost-Stiftung für katholische Publizistik"] CNA am 19. Dezember 2019
  5. Bischof Fürst: Es muss kirchenfinanzierte Journalistenausbildung geben Katholisch.de am 20. März 2020.
Meine Werkzeuge