Taizé

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Communauté de Taizé

Die Communauté de Taizé (Gemeinschaft von Taizé) ist ein internationaler, ökumenischer Männerorden in Taizé in der Nähe von Cluny, Saône-et-Loire, Frankreich. Bekannt ist besonders durch die in Taizé und verschiedenen Orten ausgerichteten ökumenischen Jugendtreffen, zu denen allein nach Taizé jährlich etwa 200.000 Besucher aller Nationalitäten und Konfessionen kommen. Der Gründer und lebenslange Prior der Gemeinschaft Roger Schütz trug maßgeblich zu der heutigen Popularität bei, die sich ungebrochen fortsetzt und fortsetzten wird.

Jugendtreffen in Taizé

In Taizé treffen sich Woche für Woche mehrere Tausend, in den Sommermonaten und an Ostern teilweise sogar bis 6000 Jugendliche in Taizé, um dort an den internationalen Jugendtreffen teilzunehmen. Der Gedanke dieser Treffen ist auch wieder in die Herkunftsländer der Besucher zurückgeflossen. Jeder Teilnehmer der Treffen ist eingeladen, im christlichen Glauben einen Sinn für das eigene Leben zu finden und sich darauf vorzubereiten, zu Hause Verantwortung zu übernehmen. Heute finden sich zahlreiche provisorische Gruppen, die auch außerhalb von Taizé in vergleichbarem Stil Andachten und Gottesdienste feiern, beispielsweise in Form einer "Nacht der Lichter". Frère Roger tat sein Übriges dazu, indem er jedes Jahr Denk-Schreiben ("Brief aus Taizé") verfasste und in die ganze Welt hinaus verschickte.

Webinks

Meine Werkzeuge