Theodor Mönnichs

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: ''' Theodor Mönnichs ''' SJ (*25. Oktober 1866 in Kleve † 30. November 1957 in Aspel bei Rees) war Volksmissionar, Katechetiker und Schrifts...)
 
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
[[Theodor]] Mönnichs trat 1887 bei den [[Jesuiten]] ein und empfing 1896 die [[Priesterweihe]]. Er war Prediger und Lehrer. Seit 1921 war er mit dem Katechismusnachlass seiner Ordensbrüder [[Joseph Deharbe]] und [[Jakob Linden]] betraut. Der von Mönnichs nach den "vorgezeichneten Richtlinien" der deutschen Bischöfe überarbeitete Linden-Katechismus erschien als "Katholischer Katechismus für das (Erz-) Bistum" (Düsseldorf 1925) und wurde 1925/26 in 22 deutschen Diözesen (außer [[Erzbistum Freiburg|Freiburg]] und [[Bistum Rottenburg-Stuttgart|Rottenburg]]) als deutscher [[Einheitskatechismus]] eingeführt. Mönnichs verfasste katechetische und [[Aszetik|aszestische]] Werke.
 
[[Theodor]] Mönnichs trat 1887 bei den [[Jesuiten]] ein und empfing 1896 die [[Priesterweihe]]. Er war Prediger und Lehrer. Seit 1921 war er mit dem Katechismusnachlass seiner Ordensbrüder [[Joseph Deharbe]] und [[Jakob Linden]] betraut. Der von Mönnichs nach den "vorgezeichneten Richtlinien" der deutschen Bischöfe überarbeitete Linden-Katechismus erschien als "Katholischer Katechismus für das (Erz-) Bistum" (Düsseldorf 1925) und wurde 1925/26 in 22 deutschen Diözesen (außer [[Erzbistum Freiburg|Freiburg]] und [[Bistum Rottenburg-Stuttgart|Rottenburg]]) als deutscher [[Einheitskatechismus]] eingeführt. Mönnichs verfasste katechetische und [[Aszetik|aszestische]] Werke.
  
[[Kategorie:Personen Deutschland|Mönnichs, Theodor]]
+
[[Kategorie:Priester Deutschland|Mönnichs, Theodor]]
 
[[Kategorie:Katechetiker|Mönnichs, Theodor]]
 
[[Kategorie:Katechetiker|Mönnichs, Theodor]]
 
[[Kategorie:Jesuiten|Mönnichs, Theodor]]
 
[[Kategorie:Jesuiten|Mönnichs, Theodor]]

Aktuelle Version vom 19. August 2010, 15:50 Uhr

Theodor Mönnichs SJ (*25. Oktober 1866 in Kleve † 30. November 1957 in Aspel bei Rees) war Volksmissionar, Katechetiker und Schriftsteller.

Theodor Mönnichs trat 1887 bei den Jesuiten ein und empfing 1896 die Priesterweihe. Er war Prediger und Lehrer. Seit 1921 war er mit dem Katechismusnachlass seiner Ordensbrüder Joseph Deharbe und Jakob Linden betraut. Der von Mönnichs nach den "vorgezeichneten Richtlinien" der deutschen Bischöfe überarbeitete Linden-Katechismus erschien als "Katholischer Katechismus für das (Erz-) Bistum" (Düsseldorf 1925) und wurde 1925/26 in 22 deutschen Diözesen (außer Freiburg und Rottenburg) als deutscher Einheitskatechismus eingeführt. Mönnichs verfasste katechetische und aszestische Werke.

Meine Werkzeuge