Theologisches

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theologisches. Katholische Monatsschrift ist eine mindestens zweimonatlich erscheinende Fachzeitschrift. Sie wird herausgegeben von der Fördergemeinschaft Theologisches e.V. in Köln. Herausgeber ist der in Lugano wirkende Dogmatik-Professor Dr. Manfred Hauke. Verlegt wird THEOLOGISCHES vom Verlag nova & vetera.

Gründung, Ziele

Begründet wurde die Zeitschrift 1970 durch Wilhelm Schamoni, der lange Zeit ihr Redakteur war. Sie fördert die Vertiefung des katholischen Glaubens in einer Zeit der geistigen Krise und erschien zu Beginn als Beilage zur "Offertenzeitung für die katholische Geistlichkeit", erreichte daher jeden Pfarrhaushalt und wurde in hoher Auflage gedruckt. Im Vorwort zur ersten Nummer beschrieb Wilhelm Schamoni, seine Aufgabe sei es, "theologische Texte herauszugeben, die in der gegenwärtigen Glaubenskrise dringlich erscheinen". Schamoni konnte mehrere Theologen und andere Wissenschaftler - Fachleute der verschiedenen Disziplinen der Theologie über Philosophie und Ethik bis zur Psychologie und den Naturwissenschaften - gewinnen, die für die Zeitschrift schrieben und die Entwicklung von Kirche und Theologie, v.a. im deutschsprachigen Raum, kritisch beobachteten.

Theologisches ist heute, nach Ansicht ihrer Freunde, die wissenschaftlich dem Lehramt treueste Schrift in der Zeit nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil im deutschsprachigen Raum.

Herausgeber

Im Jahr 1980 übergab Schamoni die Herausgeberschaft an den Kölner Moraltheologen Dr. Johannes Bökmann. Nach dessen Tod wurde Msgr. Ulrich-Paul Lange im Jahr 1998 zum neuen Herausgeber von „Theologisches“ gewählt. Von 2003-2010 war der Thomist Dr. David Berger für die redaktionelle Linie verantwortlich. Berger trat von seinem Amt zurück, nachdem er sich, einem unfreiwilligen Outing zuvorkommend, zu seiner homosexuellen Lebensweise bekannte. Derzeit wird die Zeitschrift von Prof. Dr. Manfred Hauke und Prof. Dr. Johannes Stöhr weitergeführt.

Finanziert wird die Zeitschrift ausschließlich aus Spenden. Der Herausgeber und die Mitglieder der Fördergemeinschaft sind ehrenamtlich tätig.

Weblinks

Meine Werkzeuge