Thomas Gabriel

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Gabriel

Thomas Gabriel (* 25. August 1957 in Essen) ist ein deutscher Kirchenmusiker und Komponist.

Biografie

Thomas Gabriel studierte in seinem Heimatort Essen katholische Kirchenmusik an der Folkwang-Hochschule der Künste. Von 1983 bis 1986 wirkte er als Kantor an der Liebfrauenkirche Recklinghausen. Freischaffend war er 1987/1988 für den Westdeutschen Rundfunk und die Ruhrfestspiele in Recklinghausen tätig. Von 1989 bis 1991 war er Bezirkskantor in Idstein und von 1992 bis 1997 Regionalkantor in Saarbrücken. Seit 1998 wirkt er als Regionalkantor für das Institut für Kirchenmusik im Bistum Mainz mit dem Schwerpunkt Neues Geistliches Lied für die Dekanate Offenbach, Rodgau und Seligenstadt und ist Kirchenmusiker an der Einhard-Basilika St. Marzellinus und Petrus in Seligenstadt.

Seit 2013 ist Thomas Gabriel Mitglied des ökumenischen Vereins inTAKT zur Förderung des Neuen geistlichen Liedes, Kunst, Kultur und Bildung. Für den Verein führt er Fortbildungen durch und komponiert neue Lieder.

Werke

  • Daniel, Rock-Oratorium
  • Creator Spiritus. Gregorianische Wandlungen
  • Die Länder der Sterne, Für Frauenchor und Harfe
  • Der Herr ist mein Hirte, Wortgottesdienst für Jugendchöre
  • Immutemur, Für 3 Frauenstimmen, Vibraphon und 3 Violoncelli
  • Mainzer Messe, für 3stg. gem. Chor, Keyboard (Orgel, Klavier) und Bläser (Trompete, Saxophon, Posaune), Text von Raymund Weber
  • Manic herzeleit, Lieder aus dem Mittelalter Für 4st. gem. Chor, Solisten und Instrumente
  • Frau Holle, Musical
  • Der Engel in Dir. Messen, Lieder und Gesänge
  • organ meets guitar. Apokalyptische Klangkaskaden
  • Popule Meus, Motette für 5-st.gem. Chor/a-cappella
  • 1999: Martin in Mainhattan, Musical
  • 2002: Emmaus, Oratorium, Text: Eugen Eckert
  • Misa de Solidaridad für Solo, 4stg. gemischten Chor und Instrumente (Bolivianische Partnerschaftsmesse)
  • 2003: Kompositionen und Arrangements für den Eröffnungsgottesdienst beim Ökumenischen Kirchentag am Brandenburger Tor in Berlin
  • Kompositionen und Arrangements für den Abschlussgottesdienst beim 95. Deutschen Katholikentag in Ulm
  • 2004: Christ Guys - Sakrale Kompositionen für Männerchor, Ulmer Katholikentag
  • 2004: Bonifatius, Oratorium, Text: Barbara Nichtweiß
  • 2005: Missa Mundi, Abschlussmesse für den Weltjugendtag 2005, Welturaufführung 21. August 2005: europäisches Kyrie, ein südamerikanisches Gloria (mit Gitarren und Panflöten) und ein indisches Credo (mit Sitar), afrikanische Trommelrhythmen prägen das Sanctus, Didgeridoos erklingen beim australischen Agnus Dei
  • 2005: Rachel – Das Musical, Musical, Uraufführung am 10. August 2005 in der Arena in Trier, danach geschlossene Vorstellungen für Teilnehmer des Weltjugendtags in Trier und ab 17. August in Köln.
  • 2006: Missa Terra Supermontale - Messe für das Oberbergische Land; Uraufführung Frühjahr 2006
  • 2006: Der Sonne entgegen Musical über das Leben der Hl. Edith Stein mit Text von Schülern der Edith-Stein-Schule Darmstadt
  • Kindersegen - Kinderkram Kinderlieder für Erwachsene; Texte u.a. von Eugen Eckert
  • 2006: Saarbrücker Messe, die Messe zum Katholikentag in Saarbrücken.
  • 2006: Kreuzweg - Oratorium
  • Südtiroler Messe - Auftragskomposition Verband der Kirchenchöre Südtirol
  • 2006: Gospel Music of King Solomon; Gospels aus dem Buch der Sprichwörter
  • 2007: SIMEON - Adventsoratorium, Musik: Thomas Gabriel; Text Eugen Eckert
  • 2008: mass4men - eine Messe für Männerchor (Einzug, Kyrie, Gloria, Antwortgesang, Gabenbereitung, Sanctus, Agnus Dei, Kommunion, Danksagung) als Auftragskomposition zum 97. Deutschen Katholikentag in Osnabrück.
  • 2010: Junia - Oratorium, Text: Eugen Eckert

Auszeichnungen

  • 1985: Kulturpreis der Stadt Essen
  • 2002: Kulturpreis der Stadt Seligenstadt
  • 2003: Kulturpreis des Kreises Offenbach
  • 2005: Filippas Engel
Meine Werkzeuge