Vatikanisches Fernsehzentrum

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vatikanisches Fernsehzentrum (CTV) heißt die Einrichtung, welche Ereignisse im Vatikan oder an den anderen Orten stattfinden, an die sich der Papst zur Ausübung seines Amtes begibt, filmt. Es stellt den größten internationalen Fernsehagenturen sowie den großen nationalen und kommerziellen Sendern die Bilder zur Verfügung.

Das Vatikanische Fernsehzentrums wurde 1983 auf Wunsch Papst Johannes Paul II. eingerichtet, Es ist, neben der Zeitung des Osservatore Romano, Radio Vatikans und dem Internet, ein weiteres Kommunikationsmittel, damit der Dienst des Papstes für die Weltkirche und für die Menschheit bekannt wird.

In Italien senden »Telepace« und »SAT2000« fast alle Aufnahmen, in Österreich K-TV.

Präsidenten

  • Dr. Emilio Rossi (anschließend Präsident seines Verwaltungsrats)

Generaldirektor

Seit Januar 2009 ist der Papst täglich auf der Video-Plattform “You-Tube” (www.youtube.com/vatican) mit zunächst ein bis drei kurzen Nachrichtenbeiträgen über seine Aktivitäten zu sehen. Die Initiative ist in mehreren Sprachen in Kooperation von Radio Vatikan und Google. Seit dem 1. Juli 2015 gibt es einem Livestream auf YouTube.[1]

Anmerkungen

  1. www.youtube.com/user/ctvaticano bzw. www.youtube.com/user/vaticande
Meine Werkzeuge