Carlo Steeb

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carlo Steeb (Johannes Heinrich Karl Steeb *18. Dezember 1773 in Tübingen, Deutschland † 15. Dezember 1856 in Verona, Italien) ist ein Seliger unserer Mutter Kirche aus dem Bistum Rottenburg-Stuttgart. Er war Priester und Gründer einer Kongregation. Sein Gedenktag ist der 15. Dezember. Er ist der Patron der Priesterseminare, Theologie-professoren und der „Kleinen Schwestern der Barmherzigkeit“.

Biografie

Karl Steeb stammte aus einer angesehenen evangelischen Familie. Er kam nach dem Gymnasial-Studium 1792 zur kaufmännischen Weiterbildung nach Verona. Dort konvertierte er im Alter von 19 Jahren, studierte Theologie und empfing 1796 die in Verona Priesterweihe. Sehr bald wurde er Theologieprofessor im Priesterseminar in Verona. Er angagiert sich in einer Bruderschaft mit pastoral-caritativen Aufgaben und ist Lazarettseelsorger. In der Stadt Verona, die ihm zur zweiten Heimat wurde, war er Seelsorger für die Deutschen und entfaltete eine vielseitige pastorale Tätigkeit. Er besuchte die Gefangenen und kümmerte sich um die Verbesserung der Verpflegung der Armen. Er wurde als einfühlsamer Seelsorger an Kranken- und Sterbebetten gerufen. Zugleich war er ein gesuchter geistlicher Begleiter, Beichtvater sowie Mitarbeiter bei Exerzitien und Volksmissionen. Als "Samariter von Verona" bewährte er sich bei verheerenden Cholera-Epidemien. 1840 gründete er gemeinsam mit Maria Vincenza Poloni zur Unterstützung seiner Arbeit die Kongregation der „Kleinen Schwestern der Barmherzigkeit“, die um das Jahr 2000 ungefähr 1000 Schwestern in Europa, Angola und Brasilien hat. Carlo Steeb in in Verona heimgegangen und dort besstattet. Seine Seligsprechung fand im Heiligen Jahr am 6. Juli 1975 statt.

Meine Werkzeuge