Herz-Jesu-Missionare

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gesellschaft der Herz-Jesu-Missionare (MSC, in Deutschland auch Hiltruper Missionare) wurde 1854 von J. Chevalier in Issoudun (Frankreich), einem bekannten Wallfahrtsort, gegründet. 1891 wurde die Gesellschaft endgültig anerkannt.

Die ursprüngliche Aufgabe bestand in der Förderung der Herz-Jesu-Verehrung.

Heute wirken die Herz-Jesu-Missionare vor allem als Missionare in Ozeanien, Neuguinea und Indonesien. Die europäischen Klöster dienen als Stützpunkte dieser Missionstätigkeit. Zahlreiche Schwesternkongregationen leiten Spiritualität und Aufgabenbereiche von den Herz-Jesu- Missionaren her.

Die zentrale Leitung, das Generalat, befindet sich in Rom. Die Herz-Jesu-Missionare der süddeutsch-österreichischen Provinz haben ihr Zentrum in Salzburg und führen Schulen, Heime, Internate, Häuser der Besinnung, Pfarreien und arbeiten in der Mission im Kongo/Afrika und in Brasilien/Lateinamerika.


Weblinks

Meine Werkzeuge