Ignaz Steinwender

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Änderung 79541 von Delphin (Diskussion) rückgängig gemacht.)
Zeile 20: Zeile 20:
 
* verschiedene Beiträge vor allem über besondere Gestalten der Kirche Österreichs.
 
* verschiedene Beiträge vor allem über besondere Gestalten der Kirche Österreichs.
 
* [[Dissertation]]: Die Geschichte einer Verführung. [[Kirche]] und [[Nationalsozialismus]] im Salzburger Bezirk Lungau 1930-1945. Lang Verlag Frankfirt am Main 2002 (ISBN 3-631-50784-4; auch in der Reihe: Wissenschaft und Religion des Internationalen Forschugszentrums für Grundfragen der Wissenschaften, Band 2.
 
* [[Dissertation]]: Die Geschichte einer Verführung. [[Kirche]] und [[Nationalsozialismus]] im Salzburger Bezirk Lungau 1930-1945. Lang Verlag Frankfirt am Main 2002 (ISBN 3-631-50784-4; auch in der Reihe: Wissenschaft und Religion des Internationalen Forschugszentrums für Grundfragen der Wissenschaften, Band 2.
* [[Andreas Rieser]]. Der Kaplan vom Zwiebelturm, Pfarrprovisor von Dorfgastein, der Engel von Dachau. In: [[Österreichisches Martyrologium|Jan MIKRUT, Blutzeugen des Glaubens. Martyrologium des 20. Jahrhunderts]] (Wien 2000) III 245-265.
* Regierungsrat Kanonikus [[Leonhard Steinwender]]. Ein Kämpfer für Christus, Kirche, Volk und Vaterland. In: Jan MIKRUT, Faszinierende Gestalten der Kirche Österreichs (Wien 2002) V S 339-357.
+
* [[Andreas Rieser]]. Der Kaplan vom Zwiebelturm, Pfarrprovisor von Dorfgastein, der Engel von Dachau. In: [[Österreichisches Martyrologium|Jan MIKRUT, Blutzeugen des Glaubens. Martyrologium des 20. Jahrhunderts]] (Wien 2000) III 245-265.
* Regierungsrat Kanonikus [[Leonhard Steinwender]]. Ein Kämpfer für Christus, Kirche, Volk und Vaterland. In: [[Österreichisches Martyrologium|Jan MIKRUT, Faszinierende Gestalten der Kirche Österreichs]] (Wien 2002) V S 339-357.
 
* in: (Hsgr.: [[Franz Breid]]). ''Werk und Vermächtnis [[Johannes Paul II.]]." Referate der 18. „[[Internationale Theologische Sommerakademie Aigen|Internationalen Theologischen Sommerakademie]] 2006 des [[Linzer Priesterkreis|Linzer Priesterkreises]] in Aigen/M.'. [[Stella Maris Verlag]] Augsburg 2006. S. 9-46 (ISBN: 978-3-934225-43-5).
 
* in: (Hsgr.: [[Franz Breid]]). ''Werk und Vermächtnis [[Johannes Paul II.]]." Referate der 18. „[[Internationale Theologische Sommerakademie Aigen|Internationalen Theologischen Sommerakademie]] 2006 des [[Linzer Priesterkreis|Linzer Priesterkreises]] in Aigen/M.'. [[Stella Maris Verlag]] Augsburg 2006. S. 9-46 (ISBN: 978-3-934225-43-5).
 
* Glaubenserneuerung und Glaubensweitergabe in Zeiten der Bedrängnis - in: (Hsgr.) [[Franz Breid]]: Glaubensverfall und Seelsorgs-Krise, Wie geht es mit der [[Seelsorge]] weiter? Referate der 21. [[Internationale Theologische Sommerakademie Aigen|Internationalen Theologischen Sommerakademie]] 2009 des [[Linzer Priesterkreis]]es, [[Christiana Verlag]] 2009, S. 195-218 (238 Seiten; ISBN 978-3-7171-1188-7).
 
* Glaubenserneuerung und Glaubensweitergabe in Zeiten der Bedrängnis - in: (Hsgr.) [[Franz Breid]]: Glaubensverfall und Seelsorgs-Krise, Wie geht es mit der [[Seelsorge]] weiter? Referate der 21. [[Internationale Theologische Sommerakademie Aigen|Internationalen Theologischen Sommerakademie]] 2009 des [[Linzer Priesterkreis]]es, [[Christiana Verlag]] 2009, S. 195-218 (238 Seiten; ISBN 978-3-7171-1188-7).

Version vom 16. November 2012, 00:04 Uhr

Pfr. Dr. Ignaz Steinwender

Ignaz Steinwender (Dr. theol.; *1959 in Tamsweg) ist ist Pfarrer, Polizeiseelsorger der Erzdiözese Salzburg und Lehrbeauftragter für Kirchengeschichte an der philosophisch-theologischen Hochschule in St. Pölten.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Ignaz Steinwender arbeitete insgesamt 15 Jahre als Verkäufer, Militärmusiker und Gendarmeriebeamter. Danach studierte er Philosophie und Theologie in Salzburg, 1995 empfing er die Priesterweihe in Salzburg, Im gleichen Jahr erlangte er den Magistergrad der Theologie und zwei Jahre später das Bakkalaureat in Philosophie. Im Jahre 2002 promovierte er in Kirchengeschichte in Salzburg. Er ist Pfarrer in Zell am Ziller, Dekan, Polizeiseelsorger der Erzdiözese Salzburg und Lehrbeauftragter von 2004-2007 für Kirchengeschichte an der philosophisch-theologischen Hochschule in St. Pölten.

Zukunft

Steinwender wird als Nachfolger für den 2012 zurücktretenden Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser gehandelt.

Ansichten

Ignaz Steinwender vertritt ultrakonservative Ansichten und gilt als Unterstützer des beinahe-Linzer Weihbischofes Gerhard Maria Wagner:

“Der Aufstand gegen Pfarrer Wagner ist ein Aufstand der toten Funktionärskirche gegen einen seeleifrigen Hirten!”

Quellen zufolge dürfen in seiner Pfarre nur Buben Ministranten werden. Außerdem pflegt er Kontakte zu vielen anderen Ultrakonservativen, darunter dem Bischof von Vaduz, Wolfgang Haas, der beispielsweise gelebte Homosexualität als "schwere Sünde" bezeichnete. Steinwender selbst vergleicht Zölibatsgegner mit Adolf Hitler:

„Viele Kirchenfeinde haben wie Adolf Hitler erkannt, daß der Zölibat der Kirche eine innere Stärke und Widerstandskraft gibt, die sie – Gott sei Dank vergeblich! – brechen wollten.“

Publikationen

Weblinks

Vorlage:GloriaTV

Meine Werkzeuge