Noah

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.png ACHTUNG: Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Eine inhaltliche Begründung befindet sich gegebenenfalls auf der Diskussionsseite. Wenn du Lust hast, verbessere den Artikel und entferne anschließend diesen Baustein.
Die Arche Noah

Noah (hebr. "ausruhen") war der Sohn Lamechs und Vater von Sem, Ham und Jafet.
Er baute auf Anweisung Gottes eine Arche, da Gott sich durch das sündhafte Verhalten der Menschheit dazu genötigt sah, diese mit einer Sintflut zu bestrafen. Nachdem Noah mit dem Bau fertig war, nahm er seine Frau, seine Söhne und deren Ehefrauen sowie von allen Tieren ein bzw. sieben Paare mit auf das Schiff. Anschließend schloss der Herr hinter Noah die Tür (vgl. Gen7,18) und ließ es 40 Tage lang regnen, bis die ganze Erde mit Wasser bedeckt war. Als das Wasser wieder zu sinken begann und die Arche auf dem Ararat (einem Gebirge in der heutigen Türkei) aufsetzte, ließ Noah zunächst einen Raben und anschließend dreimal eine Taube hinausfliegen, um so zu prüfen, ob schon genug Wasser abgeflossen ist, um das Boot zu verlassen. Nach Verlassen des Bootes schloss Gott mit Noah und allen Menschen einen Bund. Gott gab das Versprechen, die Menschheit nie wieder derartig zu bestrafen. Diesen Friedensbund besiegelte Gott mit einem Regenbogen.

Später legte Noah als erster Mensch einen Weinberg an und stellte Wein her. Von diesem betrunken, legte er sich nackt in sein Zelt, was sein Sohn Ham sah und seinen Brüdern erzählte. Diese deckten Noah, ohne ihren nackten Vater anzusehen, zu.
Nachdem Noah erfuhr, dass Ham ihn nackt gesehen hatte, verfluchte er ihn und seine Nachkommen.

Noah starb im Alter von 950 Jahren.