Paulinus von Trier

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denkmal St. Paulinus bei der Kirche St. Paulin in Trier.

Paulinus (um 300 in Aquitanien; † um 358 in Phrygien) war von 346 bis 353 Bischof von Trier. Sein Gedenktag ist der 31. August.

Biografie

Paulinus stammte aus einer adeligen Familie und wurde Bischof in Trier. Da er sich gegen den Arianismus und die Verbannung des später heiliggesprochenen Athanasius aussprach, wurde er von Kaiser Konstantin II. nach Phrygien verbannt. Nach fünfjährigem Exil, einer Zeit voll von Demütigungen, starb Paulinus am 31. August 358.

Weblinks

Dieser Artikel ist ursprünglich der Sektion Tagesheiliger bei www.kath.net entnommen.

Meine Werkzeuge