Perichorese

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Perichorese (griech.: περιχώρησις - perichóresis; lat.: circumincessio bzw. circuminsessio) bedeutet eine vollständige gegenseitige Durchdringung und Einwohnung, ein Ineinanderwohnen (⇄), eine Liebesgemeinschaft, ein Erkennen, die zu einer Einheit ohne Verschmelzung führt. Der Begriff ist abgeleitet von dem Verb perichorein, was wörtlich herumgehen, durchwandern, durchdringen sowie auf jemanden übergehen bedeutet.[1]

Inhaltsverzeichnis

Göttliche Perichoresen

Vergöttlichende 😚 und übernatürliche Perichoresen 😇

"Ich (Christus) bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt, und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts vollbringen." (Joh 15,5 EU)

als Teilhabe an der göttlichen Natur (2 Petr 1,4 EU, Joh 17,23 EU, KKK, Nr. 260)

Kirchliche Perichoresen 💒

Natürliche Perichoresen (d. h. artgerechte Perichoresen) 😍

Widernatürliche 🙄 (perverse) und widergöttliche ☠️Perichoresen (d. h. nicht artgerechte Perichoresen)

Zitat

Weblinks

Anmerkungen

  1. Artikel: Perichorese aus der Wikipedia, abgerufen am 2. März 2019
  2. „Mit Jesa Christa kommen wir null weiter, gar nicht!“ am 26. August 2019
Meine Werkzeuge