Urban II.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Urban II.(Selig); dessen Name urbanus "der Städter" bedeutet; (* um 1035 bei Châtillon-sur-Marne; † 29. Juli 1099 in Rom). Sein Gedenktag ist sein Todestag, der 29. Juli.

Biografie

Urban II. wächst als Odo von Châtillon in einer adligen Familie in der Nähe von Châtillon-sur-Marne im Nordosten Frankreichs auf. Seine ganze Erziehung ist auf einer kirchlichen Karriere ausgerichtet er studierte in Reims bei Bruno den Kartäuser. Gegen 1070 wirde er Prior im berühmten Kloster Cluny. 1080 wird Odo von Châtillon von Papst Gregor VII. zum Kardinalbischof von Ostia ernannt und vier Jahre später als Botschafter und Beauftragter des Papstes nach Deutschland geschickt.

In dieser Zeit lernte der damals Fünfzigjährige die hohe Kunst der Diplomatie, die ihn später auszeichnen sollte. Nämlich, als er am 12. März 1088 zum Papst gewählt wurde. Verhandlungsgeschick benötigte der neue Papst besonders, da Gegenpapst Clemens III. vom deutschen Kaiser Heinrich IV. unterstützt wird. Heinrich IV. marschiert 1090 in Italien ein, der von Heinrich unterstützte Clemens III. setzt sich im Kampf um Rom durch und Urban II. fleiht nach Süditalien.

Pontifikat

Der selige Papst Urban II. arbeitet daran, die Kirche zu reformieren. Seine wesentlichen Leistungen: Er bekämpft den Verkauf von Ämtern (Simonie) und verweigert weltlichen Herrschern das Recht, Prälaten einzusetzen. Gleichzeitig fördert der Papst nicht nur alte Orden wie die Benediktiner, sondern auch Gemeinschaften wie die Zisterzienser. Er beteiligt die Kardinäle stärker an der Leitung der Kirche, die Kurie wurde unter ihm internationaler als zuvor. Urban II. gelang eine Annäherung an die byzantinische Kirche.

Zum Abschluss der Synode von Clermont-Ferrand am 27. November 1095 benutzt Papst Urban II. einen "Hilferuf" byzantinischer Christen als Hauptargument, zu dessen, was wir heute in der Tat eine "humanitäre Intervention" nennen.

Siehe dazu: Die Kreuzzüge.

Am 15. Juli 1099 nimmt das Kreuzfahrerheer Jerusalem ein, man sendet eine Nachricht an Urban II.. Sie erreicht den Papst nicht mehr. Der Mann, dessen Pontifikat unter dem Schatten des Kreuzzuges stehen wird, war kurz vor dem Eintreffen der Nachricht am 29. Juli 1099 gestorben. Sein Pontifikat dauerte 11 Jahre, 4 Monate und 18 Tage.

Weblinks


Vorgänger
Victor III.
Papst
1088-1099
Nachfolger
Paschalis II.
Meine Werkzeuge