Vatikanische Filmothek

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vatikanische Filmothek (* 16. November 1959) ist das gesammelte und katalogisiert Filmmaterial des Papstes. Es enthält Filme zur Geschichte der Kirche, des Vatikans und auch Kinofilme, sofern sie spirituellen Gehalt aufweisen. Sie wurde von Papst Johannes XXIII. gegründet. Sie ist gleichsam ein Kulturerbe. Die vatikanische »Filmothek« ist Teil des Päpstlichen Rats für die sozialen Kommunikationsmittel.

Die ältesten Filme in der »Filmothek« stammen aus dem Jahr 1896. Im Jahre 2009 gibt es einen Bestand von 7800 Titeln. Die Leiterin der Einrichtung ist im Jahre 2009 Claudia Di Giovanni.

Meine Werkzeuge