Carlo Giuseppe Vercellone

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carlo Giuseppe Vercellone (*10. Januar 1814 in Sordevolo, Piemont; † 29. Januar 1869 in Rom) war ein Mitglied des Barnabiten-Ordens der und Theologe.

Biografie

Carlo Giuseppe Vercellone trat 1829 in den Orden der Barnabiten ein. Er lehrte nach der Priesterweihe 1836 an verschiedenen Ordenskollegien Theologie, seit 1844 in Rom. Ab 1850 diente er in der Generalleitung des Ordensund war Konsultor der Index-Kongregregation und verteidigte einen an Augustinus angelehnten Ontologismus gegen Angriffe der eher neuscholastisch orientierten Jesuiten (u.a. G. Perrone). Von bleibender Bedeutung sind seine Forschungsarbeiten zur lateinischen Bibelübersetzung Vulgata.

Werke

  • Dissertazioni accademiche. Rom 1864.
Meine Werkzeuge