Kreuzabnahme

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Externe Links)
K (Textersetzung - „Externe Links“ durch „Weblinks“)
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
Die Darstellung der Maria und des Johannes im Motiv der Kreuzabnahme entstammen der Tradition der byzantinischen Kunst, die seit dem 10. Jahrhundert auch im Westen eingeführt wurde.
 
Die Darstellung der Maria und des Johannes im Motiv der Kreuzabnahme entstammen der Tradition der byzantinischen Kunst, die seit dem 10. Jahrhundert auch im Westen eingeführt wurde.
  
==Externe Links==
+
==Weblinks==
 
*[http://mv.vatican.va/6_DE/pages/x-Select/20select/20select_12.html Caravaggio Vatikan]
 
*[http://mv.vatican.va/6_DE/pages/x-Select/20select/20select_12.html Caravaggio Vatikan]
 
*[http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_5115.html Stichwort bei P.W. Hartmann]
 
*[http://www.beyars.com/kunstlexikon/lexikon_5115.html Stichwort bei P.W. Hartmann]

Aktuelle Version vom 9. November 2008, 02:27 Uhr

Die Kreuzabnahme ist eine Darstellung der 13. Station des Kreuzweges.

In der Kirchen- und Kunstgeschichte wird diese unterschiedlich dargestellt. Eine der mittlerweile am meisten verbreiteten Darstellungen ist Jesus, der im Schoß seiner Mutter liegt. Frühere Darstellungen aus dem 9. Jahrhundert zeigen die Personen Joseph von Arimathaia und Nikodemus. Eine bildhauerische Darstellung aus der karolingischen Zeit ist das Kreuzabnahmerelief an den Externsteinen. Eine spätere malerische Darstellung ist die Arbeit von Michelangelo Merisi (Caravaggio) aus den Anfängen des 17. Jahrhunderts.

Die Darstellung der Maria und des Johannes im Motiv der Kreuzabnahme entstammen der Tradition der byzantinischen Kunst, die seit dem 10. Jahrhundert auch im Westen eingeführt wurde.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge