Kuppelkirchen

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kuppelkirchen sind Kirchen, deren Deckenarchitektur zumeist aus Kuppeln besteht.

In byzantinischer, frühmittelalterlicher Zeit (5./6. Jh.) entwickelte sich die Kuppelbasilika, eine Verschmelzung von längsgerichteter Basilika und überwölbtem Zentralbau (z.B. Hagia Sophia, romanische Bauten in Süditalien und Südfrankreich).

Im 6./7. Jh. entstand die Kreuzkuppelkirche mit fünf Kuppeln über der Vierung und den Kreuzarmen als Haupttypus des byzantinischen Kirchenbaus.

In den Kuppelkirchen des Barock verschmolzen meist Zentral- und Langhausbau.

Liste von Kuppelkirchen

In Klammern: Spannweite der Kuppel

Siehe auch: Dom

Meine Werkzeuge