Kustodie

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Kustodie ist bei den Franziskanischen Orden (Franziskaner, Kapuziner und Minoriten) der räumliche Zusammenschluss mehrerer Klöster unter Leitung eines Kustos. Eine Kustodie hat nicht die kirchenrechtliche Stellung einer Ordensprovinz, sondern ist abhängig von einer Provinz oder direkt vom Generalminister des Ordens.

Ein Beispiel ist die Franziskaner-Kustodie Custodia OFM Christi Regis in Helvetia in der Schweiz, die von der österreichischen Franziskanerprovinz Austria vom hl. Leopold abhängig ist.

Eine Sonderstellung nimmt die Kustodie des Heiligen Landes ein, eine internationale Ordensprovinz der Franziskaner im südöstlichen Mittelmeergebiet, die aus historischen Gründen den Namen "Kustodie" trägt.[1]

Anmerkungen

  1. Karl Suso Frank, Art. Kustodie in: Lexikon für Theologie und Kirche, 3. Auflage, Band 6, Sp. 547.
Meine Werkzeuge