Michael von Faulhaber

Aus Kathpedia
(Weitergeleitet von Michael Kardinal von Faulhaber)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Kardinal von Faulhaber (* 5. März 1869 in Heidenfeld, † 12. Juni 1952 in München) war Erzbischof von München und Freising.

Biografie

Michael von Faulhaber wurde am 01. August 1892 zum Priester für das Bistum Würzburg geweiht. Am 04. November 1910 ernannte ihn Papst Pius X. zum Bischof von Speyer. Am 26. Mai 1917 erhob ihn Papst Benedikt XV. zum Erzbischof von München und Freising. Am 07. März 1921 wurde er von demselben Papst in das Kardinalskollegium aufgenommen und zum Kardinalpriester von Santa Anastasia ernannt. Am 29. Juni 1951 weihte er Joseph Ratzinger, den späteren Papst Benedikt XVI., zum Priester.

Michael Kardinal von Faulhaber starb am 12. Juni 1952.

Werke

  • Die Vesperpsalmen der Sonn- und Feiertage weiteren Kreisen erklärt, Kösel Verlag München 1929 (Verbesserte und vermehrte Neuauflage; 342 Seiten).
  • Zeitfragen und Zeitaufgaben 1915.
  • Rufende Stimmen in der Wüste der Gegenwart, Freiburg im Breisgau 1931.
  • Charakterbilder der biblischen Frauenwelt 1938 (7. Auflage).
  • Die Stellung der Frau in der Welt von heute. Christiana Verlag 1981 (Erstausgabe. 104 Seiten).

Weblinks


Vorgänger
Franziskus Kardinal von Bettinger
‡ Erzbischof von München und Freising
1917 - 1952
Nachfolger
Joseph Kardinal Wendel
Meine Werkzeuge