Michael Ragg

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kontakt)
Zeile 44: Zeile 44:
  
 
Anschrift: Dammstraße 10,  
 
Anschrift: Dammstraße 10,  
88145 Opfenbach, Deutschland            Telefon:  0 83 85 / 9 24 83 37
+
88145 Opfenbach, Deutschland             
                                        Mobil:    01 73 / 5 62 16 20
+
Telefon:  0 83 85 / 9 24 83 37
                                        Fax:      0 83 85 / 9 24 83 29
+
Mobil:    01 73 / 5 62 16 20
                                        Mail:      buero@raggs-domspatz.de
+
Fax:      0 83 85 / 9 24 83 29
                                        Netz:      [http://www.raggs-domspatz.de Ragg`s Domspatz. Agentur für christliche Kultur]
+
Mail:      buero@raggs-domspatz.de
 +
Netz:      [http://www.raggs-domspatz.de Ragg`s Domspatz. Agentur für christliche Kultur]
  
 
==Querverweise==
 
==Querverweise==

Version vom 14. Juni 2012, 15:10 Uhr

Michael Ragg

Michael Ragg (*6. November 1958 in Stuttgart) ist Journalist, Radio- und Fernsehmoderator, Publizist sowie Organisator von Kongressen und anderen Veranstaltungen. Von 1998 bis 2009 war er Pressesprecher der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT in Deutschland. Seit 2009 leitet er die Agentur "Ragg`s Domspatz", eine Agentur für christliche Kultur.


Inhaltsverzeichnis

Beruf

Michael Ragg leitete ab 1992 das Bonner Büro der Aktion Lebensrecht für Alle (ALFA) und war Redaktionsleiter der neu gegründeten Zeitschrift „Lebensforum“ und der Zeitschrift „Lebenszeichen“.

Als Redaktionsleiter beim "Rundfunk Neues Europa", dem ersten in Deutschland lizenzierten katholischen Radiosender und Vorläufer von Radio Horeb sowie beim katholischen Nachrichtensender Radio Campanile, erweiterte Ragg die Programmpalette um Bereiche, die heute noch die Programme katholischer Sender prägen. Dazu gehören vor allem Sendungen zur Lebenshilfe aus dem christlichen Glauben. Gesprächsgäste wie die Logotherapeutin Dr. Elisabeth Lukas oder den Chefarzt Dr. Manfred Lütz machte er bereits Mitte der Neunzigerjahre in katholischen Hörerkreisen bekannt. Auch die Verbreitung guter klassischer und zeitgenössischer christlicher Literatur und Musik lag ihm am Herzen. Besonders engagiert sich Ragg seit Mitte der Neunzigerjahre für die Neu-Entdeckung der katholischen Schriftstellerin Prof. Dr. Gertrud Fussenegger.

Danach war Ragg verantwortlich für das Ressort „Kirche aktuell“ der einzigen katholischen Tageszeitung im deutschsprachigen Raum, Die Tagespost und leitete die Kirchenredaktion des katholischen Nachrichtensenders "Radio Campanile". Er veröffentlichte Interviews und andere Beiträge u.a. in folgenden Zeitungen und Zeitschriften: WELT AM SONNTAG, Rheinischer Merkur, Die Furche, Deutsche Tagespost, Weltbild, Schwäbische Zeitung, Münchner Merkur, Rheinische Post, Südwestpresse, Kölnische Rundschau und MUT-Magazin.

Von September 1998 bis September 2009 war Ragg Pressesprecher des deutschen Zweiges des direkt dem Vatikan unterstellten weltweiten katholischen Hilfswerks KIRCHE IN NOT.

Radio- und Fernsehmoderation: Seit Februar 2004 leitete Michael Ragg dort die Redaktion der wöchentlichen Sendung "Weltkirche aktuell" bei Radio Horeb, Radio Maria Österreich, Radio Maria Südtirol und Radio Gloria sowie der vierzehntägigen Sendung "Spirit - Kirche im Aufbruch" bei Radio Maria Österreich. Seit Mai 2008 laufen auf Radio Gloria außerdem die von Michael Ragg und Volker Niggewöhner moderierten Reihen "Geschichte der Weltkirche" und "Treffpunkt Weltkirche".

Ab Juli 2004 bis 2009 moderierte Michael Ragg die Kirche in Not-Magazine "Spirit -Leben mit Stil" und "Weitblick - Die Welt von innen" für die TV-Sender K-TV, EWTN und Bibel-TV.

Er konzipierte und organisierte Kirche in Not-Kongresse, so den 1. Internationalen Kongress Treffpunkt Weltkirche vom 5.-7. März 2004 in der Augsburger Kongresshalle sowie den 2. Internationalen Kongress Treffpunkt Weltkirche vom 10.-12. März 2006 und den 3. Internationalen Kongress Treffpunkt Weltkirche vom 11.-13. April 2008.

Von 2004 bis 2009 war Herr Ragg auch für das Pater-Werenfried-Jahresgedenken in Köln mit bis zu 1.000 Teilnehmern zuständig.

Ehrenamtlich leitete Ragg in den Achtziger- und Neunzigerjahren einige Jahre die Arbeitsgruppe Stuttgart der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) [1] sowie die Kreisverbände Stuttgart und Bonn der Christdemokraten für das Leben (CDL) und gehörte dem Landesausschuss der Jungen Union Baden-Württemberg an. Von 1988-1991 war er Pressesprecher der CDL Baden-Württemberg und des Deutschen Familienverbandes Baden-Württemberg.

Seit Oktober 2009 leitet Ragg die Agentur Ragg`s Domspatz. Sie fördert christliche Kultur durch Veranstaltungen, Publikationen und PR-Beratung. Zu den Beiräten der Agentur gehören Christa Meves, Daisy Gräfin von Arnim, Prälat Prof. Dr. Obiora Ike, Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Werner Münch, Prof. Dr. Paul Williams, Prälat Bernhard Schröder, Prof. Dr. Lutz Sperling Alexandra Maria Linder M.A. und Prof. Dr. Rudolf Grulich.

Michael Ragg hält Vorträge bei Akademien, katholischen Bildungswerken, in Pfarreien und anderen Einrichtungen, zuletzt vor allem über die Entwicklung des Christentums in China[1], über die Bedeutung des Christentums für die europäische Kultur und über das 'C' in der Politik.

Am 11. Juli 2010 moderierte Ragg die Kundgebung Deutschland Pro Papa mit 2.500 Teilnehmer auf dem Odeonsplatz in München. Am 21. September 2011 initiierte und moderierte Michael Ragg einen Gebetsabend am Vorabend des Besuches von Papst Benedikt XVI. in der Berliner Kirche St. Bonifatius. Bei dem von "Ragg`s Domspatz", "Nightfever" und "Deutschland pro Papa" veranstalteten Abend zelebrierte der Erzbischof von Berlin, Rainer Maria Woelki, die Heilige Messe. Beim Deutschen Katholikentag in Mannheim (2012) moderierte Ragg ein Podium des Youcat-Intituts mit Bischof Dr. Konrad Zdarsa.

Seit September 2010 veranstaltet Michael Ragg in München die Domspatz-Soirée. Im April 2011 startete "Ragg`s Domspatz" Pilger-Studienreisen in das katholische Berlin.[2]

Von Juni 2011 bis Mai 2012 war Michael Ragg Chefredakteur des katholischen Fernsehsenders K-TV. Seit März 2011 ist Michael Ragg offizieller Repräsentant des Pattloch-Verlages für den Youcat, den Jugendkatechismus des Weltjugendtages in Madrid 2011.

Michael Ragg

Veröffentlichungen

  • "Steht auf, habt keine Angst! Impulse für unsere Kirche" St. Benno Verlag 2007
  • "Es ist noch nicht zu spät! Neue Wege in eine lebenswerte Welt." - Ein Gesprächsbuch mit Christa Meves, 2010

Kontakt

Anschrift: Dammstraße 10, 88145 Opfenbach, Deutschland Telefon: 0 83 85 / 9 24 83 37 Mobil: 01 73 / 5 62 16 20 Fax: 0 83 85 / 9 24 83 29 Mail: buero@raggs-domspatz.de Netz: Ragg`s Domspatz. Agentur für christliche Kultur

Querverweise

Weblinks

Anmerkungen

  1. Vgl. Chinas Christen – Hoffnung für die Welt?, Freie Welt vom 21. Oktober 2009.
  2. Vgl. "Berlinkatholisch", Katholisch.de vom 1. April 2011.
Meine Werkzeuge