Titularbistum Hebron

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Hebron eine Stadt in Palästina welche im Jahr 638 unter islamischer Herrschaft geriet, bis 1100 die Kreuzfahrer unter Gottfried von Bouillon die Stadt einnahm. In der darauffolgenen Ńeuregelung der Gebiete wurde Hebron in das gegründete Königreich Jerusalem, als eigenstäöndige Herrschaft eingegliedert. Nach der Einnahme errichteten die Kreuzfahrer ein Kloster für die Augustiner welches nach der Wiedererrichtung des zu unbekannter zeit untergeganenen - bereits in der Antike errichteten Bistums - zur Kathedrale erhoben wurde. Bereits 1187 eroberte der Islam die Stadt Hebron zurück. Damit ging zum zweitenmal das Bistum Hebron unter und wurde späterhin zu einen Titularbistum erklärt.

Meine Werkzeuge