Gemeinschaft Verbum Dei

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zentrum und Quelle der Gemeinschaft Verbum Dei ist das Wort Gottes. So lautet auch ihr Leitspruch: „Wir aber wollen beim Gebet und beim Dienst am Wort bleiben.“ (Apg 6,4)

Der Missionarische Sendungsauftrag der Katholischen Kirche ist der wesentliche Impus für die Gemeinschaft Verbum Dei. Als Werk für die Evangelisierung hat es sich als Aufgabe gesetzt, Menschen aller Völker, Nationalitäten und sozialen Schichten so zu begleiten, dass aus ihnen Glaubensboten Christi werden können.

Aus der Bewegung von Laienverkündern um den Diözesanpriester P. Jaime Bonet entstand im Jahre 1963 ein Kernkreis von geweihten Missionarinnen Verbum Dei. Schnell wuchs die katholische Gemeinschaft zu einer internationalen Familie mit verschiedenen Zweigen, Priestern und Familien heran. Die kontemplativ-missionarische Lebensform der über 130 Häuser und Zentren der Missionarischen Fraternität Verbum Dei in über 30 Ländern und auf allen Kontinenten wurde im Jahre 2000 nach Päpstlichem Recht als „Neue Form gottgeweihten Lebens“ bestätigt.

Die über tausend Mitglieder der Kernfraternität leben in Gütergemeinschaft. Sie bilden zusammen mit mehr als fünfzehntausend engagierten Mitarbeitern in aller Welt die eine Missionarische Familie Verbum Dei.

Weblinks

Homepage der Gemeinschaft Verbum Dei

Meine Werkzeuge