Georg Bätzing

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bischof Georg Bätzing (2016)

Georg Bätzing (Dr. theol.; * 13. April 1961 in Kirchen) ist 13. Bischof des Bistums Limburg.[1]

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Georg Bätzing wuchs in Niederfischbach an der Sieg (Kreis Altenkirchen) auf, das in der sogenannten Trierischen Insel im Westerwald, nicht weit von der Limburger Bistumsgrenze entfernt, liegt. Nach dem Abitur im Jahre 1980 am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Betzdorf trat er in das Bischöfliche Priesterseminar in Trier ein. Er studierte Philosophie und Theologie in Trier und Freiburg und schloss 1985 mit dem Diplom in katholischer Theologie ab. Ein Jahr später empfing er die Diakonenweihe und absolvierte das Diakonatspraktikum in St. Wendel im Saarland. Am 18. Juli 1987 zum Priester geweiht, war er als Kaplan an der Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung in Klausen und in der Pfarrei St. Josef in Koblenz tätig, ehe er 1990 die stellvertretende Leitung des Bischöflichen Priesterseminars in Trier übernahm. Anschließend trat er das Amt des Subregens im Trierer Priesterseminar an, welches er bis 1996 ausübte. Im selben Jahr wurde er mit einer dogmatischen Arbeit zu ekklesiologischen Aspekten des Läuterungsgedankens zum Doktor der Theologie an der Universität Trier promoviert. Von 1996 bis Januar 2010 war Bätzing dann als Regens für die Priesterausbildung im Bistum Trier verantwortlich und leitete das Priesterseminar. 2005 wurde er von Papst Benedikt XVI. zum Monsignore ernannt. Von 2002 bis 2012 war er geistlicher Beirat der Wochenzeitung im Bistum Trier »Paulinus«. Im November 2007 berief ihn der damalige Bischof von Trier, Dr. Reinhard Marx, zum Leiter der Heilig-Rock-Wallfahrt. Seit dem 1. November 2012 leitet er als Generalvikar das Bischöfliche Generalvikariat in Trier und ist Domkapitular

Bischof

Papst Franziskus ernannte ihn am 1. Juli 2016 zum 13. Bischof des Bistums Limburg. Er empfing am 18. September durch Rainer Maria Kardinal Woelki im Limburger Dom die Bischofsweihe. Mitkonsekratoren waren Bischof Manfred Grothe und Bischof Stephan Ackermann.[2] Sein bischöflicher Wahlspruch lautet: „Congrega in unum" (Führe zusammen).[3] Am 21. September 2016 wurde er in der Deutschen Bischofskonferenz zum Vorsitzenden der Unterkommission für den Interreligiösen Dialog für die Kontakte zum Islam gewählt.[4]

Werke

Weblinks


Vorgänger
Franz-Peter Tebartz-van Elst
† Bischof von Limburg
ab 2016
Nachfolger
---

Anmerkungen

  1. Neuer Bischof von Limburg wird Triers Generalvikar Bätzing Kath.net am 1. Juli 2016
  2. Zukünftiger Limburger Bischof: 'Sich als Bischof nicht zu dick machen' Kath.net am 8. Juli 2016
  3. Wahlspruch des neuen Limburger Bischofs: 'Congrega in unum' Kath.net am 16. September 2016, mit Videos über Wappen, Bischofsring und Bischofskreuz; Georg Bätzing wurde zum Bischof von Limburg geweiht (VIDEOS über Wappen, Bischofsring und Brustkreuz) Kath.net am 19. September 2016; Bischof Georg Bätzing/Limburg nach der Weihe im Presseinterview
  4. Deutsche Bischofskonferenz ordnet Zuständigkeiten neu Kath.net am 22 September 2016.
Meine Werkzeuge