Gerald Spitzner

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gerald Spitzner (* 11. April 1972 in Wien) ist ein österreichischer Komponist.

Spitzner ist der Großneffe des Theologen Heinrich Maier. Seine Mutter ist die Wiener Komponistin, Pädagogin und Musiktherapeutin Professor Renate Spitzner. Seine sakralen und kammermusikalischen Kompositionen für musisch-soziale Projekte mit SOS-Kinderdorfkindern und misshandelten Kindern berücksichtigen im Besonderen die Integration von psychisch leidenden und erkrankten Menschen.

Werke

  • Hermann Gmeiner Messe (Uraufführung mit SOS-Kinderdorfkindern 23. April 1993 in der Hinterbühl): Eine Gedenkkomposition, die dem Wunsch Hermann Gmeiners entspricht, "daß in den Kinderdörfern gebetet werden solle". Die Messe ermöglicht das Mitspielen der Kinder.
  • Karl Borromaeus Messe (Uraufführung, 14. Juli 1993 in Prag, Spitalskirche mit Patienten der Klinik und Klosterschwestern sowie dem Musisch-sozialen Projekt): gewidmet dem als "Retter der (Kirchen)musik" gefeierten Hl. Kardinal Karl Borromäus. Komponiert für gottesdienstliche Aufführungen der Kongregation der Ordensschwestern des Heiligen Karl Borromäus in Wien und Prag (Universitätskriche).
  • Franz von Sales Messe (Uraufführung 24. Januar 1997 in Wien-Lainz): Dem hl. Franz von Sales und dem 2001 verschollenen und tot aufgefundenen Camillianerpater Franz Lachinger gewidmet.Pater Franz Lachinger bestellte sich diese Messe zu seinem Namenstag für die musisch-sozialen Projekte innerhalb des dortigen Gottesdienstes im Geriatriezentrum am Wienerwald(Lainz in Wien).
  • Messe zu Ehren des Heiligen Vaters Papst Johannes Paul II. (wurde unter der Patronanz seiner Eminenz Erzbischof von Krakau Kardinal Dr. Stanislaw Dziwisz in der Franziskanerkirche Krakau – Polen am 16. Oktober 2006 zum polnischen Gedenktag der Papstwahl aufgeführt): die 18. Messkomposition Spitzners, ausgesucht vom Papst, in lateinischer Sprache. Wird von den Polen als "Wielka Msza" bzw. in vielen Varianten bezeichnet.
  • Johannes Nepomuk Messe (17. Dezember 2006, Theologische Fakultät Klagenfurt): nimmt inhaltlich Stellung zum "Wahren des Beichtgeheimnisses heute und einst" und zu den Lebensstationen des Hl. Joh.Nepomuk.
  • Arnold Janssen Messe: Nimmt inhaltlich Stellung zum "Wehen des Heiligen Geistes" und den Lebensstationen des Hl. Arnold Janssen. Sie wurde in der Heilig Geist Kirche in Wien auf CD aufgenommen.(Siehe Zeitschrift "Geist und Auftrag"). Die Komposition verarbeitet die Melodie "Veni creator Spiritus" - Text von Hrabanus Maurus - u.a. auf kontrapunktische Weise in Form eines mehrfach eingebundenen "cantus firmus" in Kombination mit einem "Heilig-Geist Fugenthema"(s.a. Choralbearbeitung)
  • Prager Messe, für Violine und Viola, S,A und Bariton und Sopransolo - UA: Borromäerinnen Prag und Wien
  • Heinrich Maier Oratorium, für 2 Chöre, Orchester und Solisten in 15 Stationen (14 Kreuzweg-Stationen + der Auferstehung) - Widmungsträger: DDr. Heinrich Maier
  • Cantico delle Creature, 2 Chöre, Orchester Solisten, aus Melodien von Kindern die in ihrer Familie misshandelt wurden - Vertonung des Text des Hl. Franziskus "Cantico delle Creature" (Sonnengesang) - U.A. 8.Dez. 2009 in Rzeszow (Polen) (TV-Fernsehübertragung) zu 800-Jahr-Feier der Franziskaner
  • Streichquartett "Auferstehung"
  • "Jesus die große Sonne" für Sopran, Violine, Viola und Chor und Orgel
  • Ave Maria in G-Dur, für Sopransolo, Violinesolo, Orgel und (Chor ad.lib)
  • Ave Maria in B-Dur, für Baßsolo, Violinesolo, Chor und Orchester, c.f. "Wer nur den lieben Gott lässt walten"
  • Ave Maria in D-Dur, Sopransolo, Violine, Orgel
  • "O Herr, mache mich zum Werkzeug Deines Friedens" für Chor und Streicher ad.lib.
  • Athanasius Messe, für Chor, Ochester und Solisten - betont die Bedeutung des Credos welches auf den Hl.Athanasius zurückgeht, im Credo erscheint auch das Chinesische "Ave Maria" (Wan Fu Malia) des Hl. Josef Freinademetz

Siehe auch

Weblinks

Meine Werkzeuge