Marcellus I.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der hl. Marcellus I. (* in Rom; † 309 daselbst), war von 308 bis 309 Papst und Bischof von Rom. Möglicherweise identisch mit Marcellinus I.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Namensdeutung

Name bedeutet: dem römischen Kriegsgott Mars geweihte (latein.)

Biografie

Nach vierjähriger Sedisvakanz wurde Papst Marcellus I. gewählt (der auch mit zivilem Namen so hieß), der nach dem Ende der Verfolgungen Diokletians unter dem neuen Kaiser Maxentius in Rom den Kult neu organisierte. Er ging sehr streng gegen die Lapsi vor, d.h. gegen diejenigen, die während der Verfolgungen vom Glauben abgefallen waren. Die verhängten Strafen führten zu großem Murren in der Bevölkerung, so dass der Kaiser beschloss, die Christen, besonders die Abgefallenen, aus Rom zu verbannen. Auch der Papst starb am 16. Januar 309 in der Verbannung. Sein Leichnam wurde nach Rom überführt und in den Priscilla-Katakomben beigesetzt.

Übrigens hatte auch der zweite und bislang letzte Papst dieses Namens, Marcellus II., Marcello Cervini, zuvor der erste Kardinal-Bibliothekar der Hl. Römischen Kirche, 1555 nur ein kurzes Pontifikat.

Legende/n

Kanonisation, Patronat und Verehrung

Attribute

Dargestellt mit Esel und Krippe

Patronate

Marcellus I.“ ist Patron folgender "Stichwörter"

  • Berufe
der Stallknechte
  • Geographie
  • Katastrophen
  • Krankheiten
  • Menschen
  • Natur
  • Relgion
  • Tiere

Gedenktag/e

  • Gedenktag katholisch
16. Januar
  • Gedenktag orthodox
7. Juni

Weitere Heiligengedenktage vom 16. Januar

Bauernnregeln

  • Wie das Wetter an Marzellus war, / wird's im September: trüb oder klar.”

Weblinks

Vorgänger
Marcellinus
Papst
308-309
Nachfolger
Eusebius
Meine Werkzeuge