Dekanat Ebermannstadt

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Dekanat Ebermannstadt ist in der Gliederung des Erzbistums Bamberg die Region IV mit Sitz in Forchheim. Dem Dekanat Ebermannstadt unterstehen folgende Pfarreien in der Region "Fränkische Schweiz-Süd"


Inhaltsverzeichnis

Gliederung des Dekanats Ebermannstadt

Seit dem Jahr 2000 wurden die Pfarreien in sogenannte Seelsorgbereiche eingeteilt. Dies sind:

Seelsorgeberiche 1

  • Seelsorgebereich 1: Pfarreienverbund Ehrenbürg
Pfarrei: Leutenbach (St. Jakobus d. Ae.);
Filialen: Mittelehrenbach (St. Wendelin); Leutenbach (St. Moritz)
Pfarrei: Kirchehrenbach (St. Bartholomäus)
Filiale Reifenberg (St. Nikolaus)
Pfarrei: Pinzberg (St. Nikolaus)
Filialen: Dobenreuth (Heilige Familie); Gosberg (Heilige Dreifaltigkeit)
Pfarrei: Weilersbach (St. Anna)
Pfarrei: Weingarts-Regensberg (St. Georg)
Filiale: Oberehrenbach (St. Walburga)
Pfarrei: Wiesenthau (St. Matthäus)
Filiale: Schlaifhausen (St. Marien)

Seelsorgeberiche 2

  • Seelsorgebereich 2: Pfarreienverbund Feuerstein
Pfarreien: Ebermannstadt (St. Nikolaus); Moggast (St. Stephan); Pretzfeld (St. Kilian); Unterleinleiter (St. Peter und Paul)
Kuratien: Niedermirsberg (St. Jakobus d. Ae.); Gasseldorf, Rüssenbach, Wohlmutshüll.
Dazu: Burg Feuerstein

Seelsorgeberiche 3

  • Seelsorgebereich 3: Pfarreienverbund Fränkische Schweiz Süd
Pfarrei: Gößweinstein (Heiligste Dreifaltigkeit)
Filiale: Tüchersfeld (Herz Jesu); Muggendorf (Auferstehung Christi); Kleingesee (Herz Jesu)
weitere Kapellen: Kohlstein die Schloß- und Dorfkapelle (eingeweiht 1743)

Siehe auch

Weblinks

Meine Werkzeuge