Jugend 2000

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jugend 2000 - Flagge

Jugend 2000 ist eine katholische Jugendbewegung. Das Motto lautet "Aufbruch der jungen Kirche im Geist Mariens"

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Beim Weltjugendtag 1989 in Santiago de Compostela rief Papst Johannes Paul II. die Jugend der Welt auf, sich für die Neuevangelisierung einzusetzen. Durch diesen Aufruf inspiriert, begannen Ernest Williams in England und Richard Sohler in Deutschland ohne sich zu kennen, eine Jugendinitiative zur Neuevangelisierung aufzubauen. Ernest Williams war direkt vom Weltjugendtag nach Fatima weitergereist. Dort wählten sie den Namen YOUTH 2000, weil der Papst mit Blick auf das Heilige Jahr 2000 die Jugendlichen als Hauptprotagonisten der Neuevangelisierung für das neue Jahrtausend bezeichnet und gesandt hat.

Im Sommer 1990 veranstaltete Ernest Williams das 1. Jugendfestival in Medjugorje, bei dem sich Ernest und Richard kennen lernten. Beide beschlossen ihre Initiativen, die genau die gleichen Wurzeln - Eucharistie, Maria, Weltjugendtage - hatten, auf einem gemeinsamen Weg weiterzuführen.

Ziele

Die Mitglieder der Jugend 2000 möchten die Freude am Glauben, die sie selbst erlebt haben, auch an andere junge Menschen weitergeben und sie zu einer tiefen Begegnung mit Christus, besonders im Sakrament der Eucharistie, führen. Daher veranstaltet die Jugend 2000 regelmäßig „Prayerfestivals”, Fahrten zu Weltjugendtagen, Jugendkatechesen und Jugendwallfahrten, „Holy Hours“ u.v.a.m.

Die gemeinsame Grundlage ist das "Mission Statement": "YOUTH 2000/ JUGEND 2000 versteht sich als geistliche Initiative, die junge Menschen durch Maria zu einer tiefen und dauerhaften Einheit mit Jesus Christus, besonders in der Hl. Eucharistie, der 'Quelle und dem Höhepunkt des christlichen Lebens', führen möchte. Sie versucht diese Sendung in erster Linie durch die Ausrichtung von Prayerfestivals für junge Menschen sowie die Umsetzung der Ziele der Weltjugendtage zu erfüllen."

Struktur

Die Jugend 2000 ist klar strukturiert. Diese Struktur ist in den Statuten festgelegt. Bei den kirchliche anerkannten Jugend 2000 - Diözesangruppen ist ein vom Bischof beauftragter Priester als Geistlicher Assistent bestimmt. Getragen wird die Jugend 2000 von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Verbreitung

Die Jugend 2000 ist in 15 Ländern aktiv (u.a. England, Irland, Russland, USA, Panama, Australien, Karibische Inseln).

In Deutschland gibt es die JUGEND 2000 in folgenden Diözesen: Augsburg, Bamberg, Eichstätt, Freiburg, Köln, Limburg, Mainz, München, Passau, Regensburg, Rottenburg, Speyer und Trier.

In der Schweiz ist die JUGEND 2000 vor allem in der Innerschweiz und der Ostschweiz aktiv. Aber auch in anderen Regionen sollen Angebote geschaffen werden.

In Österreich gibt es die JUGEND 2000 in Vorarlberg.

Patrone

Patrone der Jugend 2000 sind:

Weblinks