Stunde der Barmherzigkeit

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barmherziger JESUS.JPG

Die Stunde der Barmherzigkeit meint, der Stunde des Todes Jesu Christi (am Karfreitag am Kreuz) täglich um 15 Uhr zu gedenken. Sie fordert Jesus von und durch der polnischen Ordensschwester Maria Faustyna Kowalska. Er sagt:

“:«Ich erinnere dich daran, Meine Tochter, dass du, so oft du die Uhr die dritte Stunde schlagen hörst, dich ganz in meine Barmherzigkeit versenkst, sie verherrlichst und sie preist. Rufe ihre Allmacht herab für die ganze Welt, besonders aber für die armen Sünder, denn jetzt steht sie für jede Seele weit geöffnet. In dieser Stunde kannst du alles für dich selbst und für andere erbitten. In dieser Stunde kam die Gnade für die ganze Welt. Barmherzigkeit besiegte die Gerechtigkeit. Meine Tochter, bemühe dich in dieser Stunde, den Kreuzweg abzuhalten. Wenn dir das aber nicht möglich ist, dann gehe für eine Weile in die Kapelle und verehre Mein Herz, das voller Barmherzigkeit im Allerheiligsten Altarsakrament verweilt. Falls dir auch das nicht möglich ist, versenke dich, wenn auch nur kurz, im Gebet, an dem Ort, wo du gerade bist. Ich verlange für Meine Barmherzigkeit Ehre von jedem Geschöpf, aber zu allererst von dir (Faustyna), denn dir gab Ich dieses Geheimnis am tiefsten zu erkennen. » (im Februar 1938, Tagebuch 1572).

Und schon im Oktober 1937 sagte Jesus zu Sr. Faustyna:

“Vertiefe dich wenigstens kurz in Mein Leiden, vor allem in Meine Verlassenheit während des Sterbens. Das ist die Stunde der großen Barmherzigkeit für die Welt. Ich erlaube dir, in meine Todestrauer einzudringen. In dieser Stunde verweigere Ich nichts der Seele, die Mich durch Mein Leiden bittet“ (Tagebuch Nr. 1320)

Die Stunde der Barmherzigkeit meint also nicht volle 60 Minuten und kann ein kurzer Augenblick in dieser Zeit sein. Es wird an die Verdienste Jesu bei seinem Kreuzestod gedacht. Dieses Gedenken ist an Jesus selbst gerichtet. Der Barmherzigkeitsrosenkranz, der an Gott Vater gerichtet ist, ist eigentlich nur in der Novene zur göttlichen Barmherzigkeit vorgesehen, jedoch kann der Rosenkranz zu dieser Zeit platziert werden.

Mögliche vorformulierte Gebete für die Stunde der Barmherzigkeit

A) Das Gebet des Barmherzigkeitsrosenkranz oder des Wundenrosenkranzes, das Jesus der stigmatisierten Schwester Marie-Marthe Chambon mitgeteilt hat.

B) "Barmherziger Jesus, in dem Augenblick Deines Kreuzestodes für uns, bete ich Dich an, lobpreise Dich und bitte, umfasse mit Deiner unerschöpflichen Barmherzigkeit die ganze Menschheit, besonders die armen Sünder und die Sterbenden."

C) „O Blut und Wasser, aus dem Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns entströmt – JESUS, ich vertraue auf Dich.“

D) „O Jesus, gedenke Deines bitteren Leidens und lasse nicht zu, dass Seelen verloren gehen, die mit Deinem so kostbaren heiligsten Blut erkauft wurden.“[1]

Weblinks

Anmerkungen

  1. B+C: Gebete in der Stunde der Barmherzigkeit bei www.barmherziger-jesus-herz-mariens.de (unten)
Meine Werkzeuge