Zephyrinus

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hl. Zephyrinus (* in Rom; † 217 (oder 218) daselbst) war von 199 bis 217 Papst und Bischof von Rom.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Namensdeutung

Der Name ist abgeleitet von griech. Ζέφυρος Zéphyros, latinisiert Zephyrus „Westwind“.

Biografie

In seinem Pontifikat begannen neue Christenverfolgungen durch Kaiser Septimus Servus. Er musste sich theologischen und die Lehre der Kirche betreffenden Auseinandersetzungen stellen, die er nur teilweise lösen konnte. Er entschied, dass den über 14-jährigen Jugendlichen am Tag des Osterfestes das Sakrament der Hl. Eucharistie erteilt wird. Er verteidigte das Taufritual und die Unauflösbarkeit der Ehe. Zephyrinus zeigte aber auch Milde und Nachsicht den Christen gegenüber, die Ehebruch und Unzucht begangen hatten.

Legende/n

Kanonisation, Patronat und Verehrung

Attribute

Patronate

Zephyrinus ist Patron folgender "Stichwörter"

  • Berufe
  • Geographie
  • Katastrophen
  • Krankheiten
  • Menschen
  • Natur
  • Relgion
  • Tiere

Gedenktag/e

  • Gedenktag katholisch
20. Dezember

Weitere Heiligengedenktage vom 20. Dezember

Bauernnregeln

Orte, die mit Zephyrinus in Verbindung stehen

Biographische Orte

Orte mit Relquien des Heiligen

Wallfahrtsorte

Weblinks

Vorgänger
Viktor I.
Papst
199 - 217
Nachfolger
Kallistus I.