Anaklet

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anaklet, auch Anenkletus, Anakletus, Kletus lebte im 1. Jahrhundert n. Chr. und war dritter Bischof von Rom. Sein Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet der Erhabene.

Papst Anaklet, Kirche St. Paul - Rom

Biografie

Die Frage, ob Anaklet, der zweite Nachfolger des hl. Petrus, identisch ist mit Kletus, der auch Anenkletus oder Anakletus genannt wird, ist bis heute ungeklärt.

Irenäus von Lyon, Eusebius von Caesarea, Augustinus und Optatus verwenden beide Namen für ein und dieselbe Person, Tertullian lässt ihn gänzlich weg. Über die Reihenfolge besteht ebenfalls Unklarheit: Irenäus nennt Linus, Anaklet, Clemens I.; Augustinus und Optatus hingegen nennen Linus, Clemens, Anaklet.

Der Liberianische Katalog, das Carmen contra Marcionem und der Liber Pontificalis führen Kletus und Anakletus separat auf; der "Catalogus Felicianus" bezeichnet darüber hinaus Anakletus als Griechen und Kletus als Römer. Ebenso wird er in der Liste des hl. Irenäus von Lyon erwähnt: "Linus, Anaklet, Clemens, Evaristus, Alexander, Xystus, Telesphorus, Hyginus, Pius und Anicet. Dass Anicet im Jahr 154 regierte ist gewiss. Das ist alles, was wir mit großer Sicherheit wissen über die Chronologie der ersten Päpste."


Aufgrund der Studien von Duchesne herrscht heute die Meinung vor, dass es sich bei Anaklet und Kletus um eine einzige Person handelt: Deshalb hat die Ritenkongregation in den 60er-Jahren die Gedenktage vom 26. April und 13. Juli zusammengelegt (der Gedenktag vom 13. Juli wurde gestrichen und dadurch für den Hl. Kaiser Heinrich II. frei).

Anaklet weihte eine Anzahl Priester und starb als Märtyrer, vermutlich im Jahr 91.

Der Gedenktag des hl. Kletus ist der 26. April. Er wird im ersten Hochgebet der Kirche genannt.

Seine Reliquien werden in der Kirche des hl. Linus (Vatikanstadt) aufbewahrt.

Vorgänger
Linus
Papst
76/79–88/91
Nachfolger
Klemens I.